Autor: hansiw Thema: Glysantin  (Gelesen 1699 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline hansiw

  • < 10 Beiträge
  • Beiträge: 8
    •  
Glysantin
« am: 18.11.2023, 13:38:34 »
hallo,

leider bringen mir verschiedene Meinungen nicht ans Ziel.

Deshalb die Frage: Welches Glysantin ist das richtige für MAN 2N1?

Grüßle
man hansi

Offline Fendt231GTS

  • > 50 Beiträge
  • **
  • Beiträge: 76
  • mit Bulldogs Schleppern Traktoren groß geworden
    •  
Re: Glysantin
« Antwort #1 am: 18.11.2023, 18:02:08 »
Hallo Forum hallo Hansi

da wirst du im Forum einige Antworten bekomnen

Bei den alten Guss motoren mit Kupfer Messing Kühler
 Nicht die neumodische Plörre
" silikat frei"
Reinfüllen  , die ist in der regel
Rot Gelb Klar bzw Lila  eingefärbt

in die alten Motoren
fülle ich G48  blau/grün  eingefärbt
Silikathaltig!  Dichtet schmiert und hat rostschutz

da bist du auf jeden fall auf der sicheren seite

die moderneren  Frostschutz  mittel
Silikatfrei  sind für alu motoren mit kunstoff alukühler usw

Gruß  martin

Offline Fendt231GTS

  • > 50 Beiträge
  • **
  • Beiträge: 76
  • mit Bulldogs Schleppern Traktoren groß geworden
    •  
Re: Glysantin
« Antwort #2 am: 18.11.2023, 18:02:35 »
Hallo Forum hallo Hansi

da wirst du im Forum einige Antworten bekomnen

Bei den alten Guss motoren mit Kupfer Messing Kühler
 Nicht die neumodische Plörre
" silikat frei"
Reinfüllen  , die ist in der regel
Rot Gelb Klar bzw Lila  eingefärbt

in die alten Motoren
fülle ich G48  blau/grün  eingefärbt
Silikathaltig!  Dichtet schmiert und hat rostschutz

da bist du auf jeden fall auf der sicheren seite

die moderneren  Frostschutz  mittel
Silikatfrei  sind für alu motoren mit kunstoff alukühler usw

Gruß  martin

Online Oily

  • > 250 Beiträge
  • ****
  • Beiträge: 393
    •  
Re: Glysantin
« Antwort #3 am: 19.11.2023, 17:35:16 »
Hallo

Wirkt die ,,moderne Plörre" sich denn irgendwie nachteilig auf den Organismus aus, oder gehts nur um den höheren Preis?
G48 war ja gewissermaßen auch schon für Alu geeignet. Die VW-Motoren aus den 90ern hatten ja auch schon Aluköpfe.

LG Marc

Offline Fendt231GTS

  • > 50 Beiträge
  • **
  • Beiträge: 76
  • mit Bulldogs Schleppern Traktoren groß geworden
    •  
Re: Glysantin
« Antwort #4 am: 20.11.2023, 16:58:22 »
Hallo Marc

eine Antwort aus der Googel suche:


``Welches Frostschutzmittel für Gussmotoren?
Seit Jahrzehnten benutze ich das heute sogenannte G48 Produkt, ursprünglich nur von Glysantin, blaugrün in der Farbe und silikathaltig. Ergebnis: keine Ablagerungen in den Wasserläufen, kein Angreifen der alten Materialien. Fazit: für Oldtimer ist G48 das einzig richtige Frostschutzmittel.´´

Aber natürlich kann jeder den Frostschutz seiner Wahl   in den  Motor einfüllen das erfüllt genau so seinen zweck

´´ ich war neulich bei der BAYWA   die haben mittlerweile  lauter so Universal wunder mittel  ob Motorenöl; Getriebe Öl oder Frostschutz mittel   ; auf vorsichtige nachfrage    meinerseits  ob das problrmlos auch in 65 Jahre alte Schlepper funktioniert
AW:  keine befürchtungen   
aus Lagerhaltungs gründen  werden nur noch wenige Sorten bzw Öle bzw  Frostschutz vorgehalten

gruß martin

Online Oily

  • > 250 Beiträge
  • ****
  • Beiträge: 393
    •  
Re: Glysantin
« Antwort #5 am: 21.11.2023, 02:37:45 »
Moin

Ich hab da mal etwas nachgelesen.
Das G11, bzw. G48 wird meist für ältere Motoren empfohlen. Genauso das gelbe G05, welches besonders für die alten Gussmotoren geeignet sein soll. Dies sind aber alles silikathaltige Frostschutzmittel, welche alle 2 Jahre getauscht werden sollen, da sie schnell altern.
G12 und G12+, bzw. G30 sind silikatfrei und brauchen nur alle 4-5 Jahre getauscht werden, sind auch für Alu-Motoren geeignet, aber erzeugen eine Anfangs- oder Oberflächenkorrosion, welche Teilchen auslöst, die dann eventuell die Kühlerlamellen zusetzen können. Also genau das Gegenteil von dem, was man damit bei Alu-Motoren und Alu-Kühlern eigentlich bezweckt hat. Auch O-Ringe und Dichtungen wurden teilweise bei der Verwendung in älteren Motoren von den Frostschutzmitteln angegriffen.
Mittlerweile gibt es das G12++, bzw. G40 (Si-OAT-Kühlmittel) , welches   die Eigenschaften von silikathaltigen und silikatfreien Kühlmitteln vereint.
Dieses ist sowohl für alte wie auch neue Motoren geeignet und greift auch weder Messingkühler noch deren Weichlotstellen an. Hier ist ein Tausch auch nur alle 4-5 jahre notwendig.
Das glycerinbasierte G13 hingegen sollte nicht verwendet werden, da es die bleihaltigen Weichlotstellen angreifen kann.

Mein Fazit:
Wenn man geneigt ist alle 2 jahre die Kühlflüssigkeit zu tauschen, dann G11/G48 oder G05 und wenn man nur alle 5 jahre Tauschen möchte und/oder für seinen gemischten Fuhrpark nur ein Produkt bevorraten möchte, dann G12++/G40 .

LG Marc
« Letzte Änderung: 21.11.2023, 19:58:28 von Oily »