Autor: MAN-fantast Thema: Schaltgabel für die Sperre eines 2F1  (Gelesen 4202 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline MAN-fantast

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 5446
    •  
Schaltgabel für die Sperre eines 2F1
« am: 03.04.2024, 20:58:11 »
Hallo miteinander,

hat von Euch jemand zufällig ein Getriebe eines 2F1 offen?  Bei mir ist ein Stück der Schaltgabel für die Sperre abgebrochen, wurde bei Bremsenüberholung rechts entdeckt.  Angeblich sollen ein paar Modelle von Fahr und Güldner auch ein ZF A-4 haben.  Habe mir deshalb eine Gabel aus einem Güldner zulegen können, aber die Gußnr. stimmt nicht mit der angegebenen ZF-Nr. der ET-Liste für 2F1 überein.  Die Reparatur ist erst im Sommer geplant, so ich hätte gern Ruhe und Wissen darüber gehabt.  Anbei ein Bild der Güldner-Gabel.

Im voraus vielen Dank für klärenden Antworten.
« Letzte Änderung: 04.04.2024, 09:37:22 von MAN-fantast »
Schönen MAN-Gruß aus Norwegen

Magne

Offline Bastian

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 1572
    •  
Re: Schaltgabel für die Sperre eines 2F1
« Antwort #1 am: 03.04.2024, 23:33:07 »
Zf A4 war ferner verbaut in Deutz D15 und Porsche Junior , habe 2 ZF A4 Getriebe  einer vom Deutz D15 und einer vom Atlas Kran 1970 , könnte bei Gelegenheit schauen ob es gleich sind.
groeten/grüsse  bas mulder  ,  as330a  as440a 2L2 B45a 4R2 , info(a)tractomania.eu .

Offline MAN-fantast

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 5446
    •  
Re: Schaltgabel für die Sperre eines 2F1
« Antwort #2 am: 04.04.2024, 09:12:30 »
Ja, wäre nett von Dir Bas.  Sind die Deckel abgebaut ist es ja schnell das Teil zu entziffern.

Trotzdem reizt es mich diesmal zu erfahren was ZF tatsächlich für MAN benutzt haben, aber Alternativteile zu kennen ist immer wichtig.
Schönen MAN-Gruß aus Norwegen

Magne

Offline Bastian

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 1572
    •  
Re: Schaltgabel für die Sperre eines 2F1
« Antwort #3 am: 04.04.2024, 18:51:14 »
Das ist was ich fotografieren könnte von ein etwas rostige Deutz D15 zfa4  schaltmuffe
groeten/grüsse  bas mulder  ,  as330a  as440a 2L2 B45a 4R2 , info(a)tractomania.eu .

Offline MAN-fantast

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 5446
    •  
Re: Schaltgabel für die Sperre eines 2F1
« Antwort #4 am: 04.04.2024, 20:27:23 »
Vielen Dank für Deine Bemühung, Bas.

Die Nr. der Deutz-Gabel ist dann identisch mit meiner Güldner-Gabel, also 2001 409 027.  Die ET-Liste besagt aber .... 309 127.  Meine Theorie ist jetzt:  Die eingeschlagene Nr. ist eine Internnummer von dem Zulieferer bzw. der Gießerei benutzt.  Oder es ist einfach eine verstärkte Ausf., denn es handelt sich wohl hier um eine Schwachstelle.

Hoffentlich wird noch jemand mit einer "MAN-Gabel" sich hier melden.  Gibt es kein Unterschied, herrscht wieder Ruhe. ::)
Schönen MAN-Gruß aus Norwegen

Magne

Offline Bastian

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 1572
    •  
Re: Schaltgabel für die Sperre eines 2F1
« Antwort #5 am: 04.04.2024, 20:45:28 »
Was ist dann das Problem um ein verstärkte Version ein zu bauen  ????
groeten/grüsse  bas mulder  ,  as330a  as440a 2L2 B45a 4R2 , info(a)tractomania.eu .

Offline MAN-fantast

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 5446
    •  
Re: Schaltgabel für die Sperre eines 2F1
« Antwort #6 am: 21.04.2024, 21:37:24 »
Hallo miteinander,

heute ist es mir endlich gelungen eine "MAN-Schaltgabel" zu finden.  Die eingeprägte ZF-Nr. ist jedenfalls identisch mit deren von Güldner AK und Deutz D15.  Also soll man nicht die angegebene ZF-Nr. in der 2F1-Ersatzteillise berücksichtigen.  Wer Interesse hat kann jetzt seine Unterlagen korrigieren bzw. ergänzen.
Schönen MAN-Gruß aus Norwegen

Magne