Autor: ericn Thema: 18 A/1 entlüften ...  (Gelesen 4531 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline ericn

  • > 10 Beiträge
  • *
  • Beiträge: 14
    •  
18 A/1 entlüften ...
« am: 28.10.2023, 20:06:43 »
Hallo zusammen,
Uns ist heute im Fahrbetrieb unser Ackerdiesel 18 A/1 ausgegangen.  Erst kein Gas angenommen und dann ging er langsam aus. Tank war leer...
Nun die Frage was tun ? Ich habe andre Beiträge gelesen zum entlüften und die Schritte befolgt aber es brachte nix. Entlüften am Dieselfilter ging. Es kommt Diesel bis an die Einspritzpumpe , also wenn man dort die Schrauben öffnet. Aber danach kommt nichts mehr raus. Hat mir jemand einen Tipp ?  Haben die Leitungen abgemacht in der Hoffnung es kommt was aber nix ging. Bin um jeden Tipp dankbar ...

Grüsse Eric

Offline Luci

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 2600
    •  
Re: 18 A/1 entlüften ...
« Antwort #1 am: 28.10.2023, 20:20:09 »
Hallo Eric.
Fördert die Einspritzpumpe denn Diesel?
Vielleicht ist ja irgendwo Dreck in der Leitung und es hat sich was zugesetzt!
Mal mit Druckluft durchpusten.
Ansonsten Stück für Stück die Leitungen/Verschraubungen öffnen und die Luft entweichen lassen.
Viel Glück und Gruß
Alex.
Alex fährt MAN 2P1
               MAN 4R2
               Güldner ADN 8H
               Güldner 517G

Offline ericn

  • > 10 Beiträge
  • *
  • Beiträge: 14
    •  
Re: 18 A/1 entlüften ...
« Antwort #2 am: 28.10.2023, 20:21:54 »
Hi Alex. Nein..die Pumpe fördert nix.Davor ist alles voll mit Diesel und nach der Pumpe quasi trocken.  Kann man die zerlegen?  Grüsse Eric

Offline Luci

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 2600
    •  
Re: 18 A/1 entlüften ...
« Antwort #3 am: 28.10.2023, 20:28:51 »
Also am Zulauf dem Pumpe kommt Diesel an?
Alex fährt MAN 2P1
               MAN 4R2
               Güldner ADN 8H
               Güldner 517G

Offline ericn

  • > 10 Beiträge
  • *
  • Beiträge: 14
    •  
Re: 18 A/1 entlüften ...
« Antwort #4 am: 28.10.2023, 20:32:15 »
Ja
 Wenn man die Schraube öffnet fliesst es...

Offline Luci

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 2600
    •  
Re: 18 A/1 entlüften ...
« Antwort #5 am: 28.10.2023, 20:49:25 »
Hattest du den Anschluss mal ganz runtergezogen?
Nicht wenn da irgendwo Dreck sitzt!
Wie man so eine Pumpe ausbaut und zerlegt kann ich dir auch nicht sagen, da müssten dann die Profis was zu sagen.
Sorry!  :(
Alex fährt MAN 2P1
               MAN 4R2
               Güldner ADN 8H
               Güldner 517G

Offline Schmalspur-Tina

  • > 250 Beiträge
  • ****
  • Beiträge: 287
    •  
Re: 18 A/1 entlüften ...
« Antwort #6 am: 28.10.2023, 22:00:36 »
Hoffentlich läuft er bald wieder.
« Letzte Änderung: 29.10.2023, 14:05:34 von Schmalspur-Tina »

Offline M-verfahren

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 2325
    •  
Re: 18 A/1 entlüften ...
« Antwort #7 am: 29.10.2023, 10:05:51 »
Moinsen .... so einfach macht einem der 18 ner das nicht  8)...hier der Lösungsweg , hab selbst lange gesucht als es bei mir passierte. Geht aber tadellos!
Gruß Jürgen

M.A.N 4R3,B18A,U406,XTZ 1200

Offline ericn

  • > 10 Beiträge
  • *
  • Beiträge: 14
    •  
Re: 18 A/1 entlüften ...
« Antwort #8 am: 29.10.2023, 10:11:40 »
Super. Danke. Hast Du evtl auch die Bilder dazu  😉  aber eigentlich selbst erklärend. Danke schon mal.

Offline M-verfahren

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 2325
    •  
Re: 18 A/1 entlüften ...
« Antwort #9 am: 29.10.2023, 10:18:40 »
ach Mist ... du hast die andere Pumpe verbaut ....dann hilft dir mein Tip nichts . da die "Entlüftungspumpe "bei dir nicht verbaut ist sorry war zu schnell ...
Gruß Jürgen

M.A.N 4R3,B18A,U406,XTZ 1200

Offline M-verfahren

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 2325
    •  
Re: 18 A/1 entlüften ...
« Antwort #10 am: 29.10.2023, 10:21:55 »
oder sehe ich die Nr.4 nur nicht bei Dir ?
Gruß Jürgen

M.A.N 4R3,B18A,U406,XTZ 1200

Offline M-verfahren

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 2325
    •  
Re: 18 A/1 entlüften ...
« Antwort #11 am: 29.10.2023, 10:38:25 »
und du bist Dir sicher das es ein B18 A/0 ist ? Ist der Tank hinten oder vorn ? ...irgendwas passt da nicht
Gruß Jürgen

M.A.N 4R3,B18A,U406,XTZ 1200

Offline ericn

  • > 10 Beiträge
  • *
  • Beiträge: 14
    •  
Re: 18 A/1 entlüften ...
« Antwort #12 am: 29.10.2023, 10:51:52 »
Tank ist hinten. Direkt an der Fahrer Kabine

Offline M-verfahren

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 2325
    •  
Re: 18 A/1 entlüften ...
« Antwort #13 am: 29.10.2023, 11:50:24 »
 "Restaurierung MAN 4L1 aus Südbayern" sieh mal rein , RWM Gerhard hat was interessantes dazu geschrieben ...
Gruß Jürgen

M.A.N 4R3,B18A,U406,XTZ 1200

Offline Luci

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 2600
    •  
Re: 18 A/1 entlüften ...
« Antwort #14 am: 29.10.2023, 11:51:14 »
Jürgen es ist ein B18 A/1 !

Gruß Alex.
Alex fährt MAN 2P1
               MAN 4R2
               Güldner ADN 8H
               Güldner 517G

Offline Fendt231GTS

  • > 50 Beiträge
  • **
  • Beiträge: 70
  • mit Bulldogs Schleppern Traktoren groß geworden
    •  
Re: 18 A/1 entlüften ...
« Antwort #15 am: 29.10.2023, 11:51:24 »
Hallo Eric

Tank leerfahren beim Diesel Traktor ist meistens mit aufwendigen entlüften behaftet
es galt früher immer schon bzw steht auch in der BA  immer nach getaner arbeit volltanken so entsteht auch kein schädliches Kondenswasser und der Tank  30 Liter reicht auf jeden fall wieder für ein anstrengenden  arbeitstag
ich besitze auch ein B18A1
da ist schon ein unterschied bei  der EP  zum B18A/0
da enfällt diese Handpumpe Bild4
vorrausgesetzt  der tankfilter ist sauber der Kraftstofffilter ist sauber Kraftstoff hahn ist offen
am Kraftstoff filter entlüftungsschraube öffnen bis diesel kommt  dann den zulauf zur EP öffnen bis Diesel kommt
müsste alles rein über die Schwerkraft  vom vollen tank zur EP fließen
 den rest entlüften
handgas auf voll
beide einspritzleitungen an den düsen etwas öffnen  und so lange orgeln bis hier Diesel kommt  dann alles festziehen ;nicht zu fest
und er müsste anspringen

Gruß  Martin

Offline Luci

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 2600
    •  
Re: 18 A/1 entlüften ...
« Antwort #16 am: 29.10.2023, 11:56:59 »
"Restaurierung MAN 4L1 aus Südbayern" sieh mal rein , RWM Gerhard hat was interessantes dazu geschrieben ...


https://www.forum.man-traktor.de/restaurierungsberichte/restaurierung-man-4l1-aus-suedbayern/20/

....ab Antwort29.

Gruß Alex
Alex fährt MAN 2P1
               MAN 4R2
               Güldner ADN 8H
               Güldner 517G

Offline Oily

  • > 250 Beiträge
  • ****
  • Beiträge: 358
    •  
Re: 18 A/1 entlüften ...
« Antwort #17 am: 30.10.2023, 07:36:06 »
Hallo zusammen,
Uns ist heute im Fahrbetrieb unser Ackerdiesel 18 A/1 ausgegangen.  Erst kein Gas angenommen und dann ging er langsam aus. Tank war leer...
Nun die Frage was tun ? Ich habe andre Beiträge gelesen zum entlüften und die Schritte befolgt aber es brachte nix. Entlüften am Dieselfilter ging. Es kommt Diesel bis an die Einspritzpumpe , also wenn man dort die Schrauben öffnet. Aber danach kommt nichts mehr raus. Hat mir jemand einen Tipp ?  Haben die Leitungen abgemacht in der Hoffnung es kommt was aber nix ging. Bin um jeden Tipp dankbar ...

Grüsse Eric

Moin

Ich bin mir jetzt nicht sicher ob Du Dich nur unglücklich ausgedrückt hast, oder ob Du glaubst, dass da einfach Diesel rauslaufen sollte. Die Pumpenplunger müssen natürlich bewegt werden, damit da Kraftstoff rausgedrückt wird. Ohne den Anlasser zu betätigen(Regler unter Volllast) geht das nicht.

Hier noch etwas Lesestoff zu den Bosch Steckpumpen:
https://roehrer-automotive.de/wp-content/uploads/2020/08/bericht-steckpumpen-roehrer.pdf

Und noch einen kleinen Tip:
Mach die Leitungen nur an den Überwürfen auf. Wenn Du die Banjo-Verschraubungen aufdrehst, brauchst Du jedesmal neue Kupferringe. Und achte darauf, dass Du weichgeglühte Kupferringe nimmst.



LG Marc
« Letzte Änderung: 30.10.2023, 07:55:20 von Oily »

Offline Fendt231GTS

  • > 50 Beiträge
  • **
  • Beiträge: 70
  • mit Bulldogs Schleppern Traktoren groß geworden
    •  
Re: 18 A/1 entlüften ...
« Antwort #18 am: 30.10.2023, 07:53:39 »
Hallo Eric,

Da hat Marc absolunt recht  die Einspritzleitungen wenn möglich nur an den Überwurfmuttern lösen SW17   und nicht mit gewalt anknallen!!  wg die Bördel an den Leitungen sind relativ weich; wenn die  durchs feste anziehen Hart werden  werden sie nicht mehr dicht ansonsten wie ich oben beschrieben habe aus den Einspritzleitungen zu den Injektoren kommt nur Kraftstoff wenn sich der Motor dreht
gruß Martin

Offline ericn

  • > 10 Beiträge
  • *
  • Beiträge: 14
    •  
Re: 18 A/1 entlüften ...
« Antwort #19 am: 30.10.2023, 07:57:31 »
Hallo zusammen
Vielen Dank für dir zahlreichen Antworten.  Nun bin ich bzw sind wir einen Schritt weiter und schauen dass wir den wieder zum laufen bekommen.  Danke an alle....werde berichten.  Und neue Dichtringe stehen ganz oben auf der Liste.

Grüsse
Eric