Autor: Bayern-Franz Thema: Deckel-ESP Förderbeginn einstellen  (Gelesen 5353 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Bayern-Franz

  • > 100 Beiträge
  • ***
  • Beiträge: 140
    •  
Deckel-ESP Förderbeginn einstellen
« am: 27.08.2018, 14:17:11 »
Hallo zusammen,

heute brauche ich mal wieder Eure Hilfe.

Mein AS325H hat einen 9214 Gf Motor mit Deckel Einspritzanlage.
Ich möchte an der ESP (eine PSA 14-07.23A1) den Förderbeginn kontrollieren bzw. einstellen, komme aber gerade nicht weiter.
Und in der MAN-Schleppertechnik ist leider nur die Bosch-Anlage beschrieben.

Ich habe am Anschluß vom 4. Zylinder (der an der Kühlerseite) den Ventilkegel ausgebaut, ein Überlaufrohr montiert und Druck auf den Pumpeneingang gegeben. Leider schließt der Anschluß nie, egal wie oft ich den Motor durchdrehe.

Nun meine Frage:
Gibt es für die Deckel-ESP eine andere Methode, bzw. muß ich einen anderen Zylinder nehmen?

Danke schon mal vorab für Eure Hilfe.
Schöne Grüße aus Oberbayern
Franz

Offline M.A.N-Hausen

  • > 250 Beiträge
  • ****
  • Beiträge: 278
    •  
Re: Deckel-ESP Förderbeginn einstellen
« Antwort #1 am: 28.08.2018, 10:12:40 »
Wir haben am Samstag ein AS325 wieder zum Leben erweckt, nachdem es mehrere Jahrzehnte nicht mehr lief. Wir standen genau vor dem gleichen Problem. Am Zylinder 4 ein Überlaufrohr angeschlossen, Diesel lief aber auch immer. Wir dachten erst wir haben die Pumpe falsch eingebaut, nach mehrmaligem durchdrehen lief der Diesel aber immer.
Da wir in der Schleppertechnik auch nichts gefunden haben, sind wir davon ausgegangen, dass es wie z.b. wie bei den 0024 Motoren ist, was dann nicht stimmte.

Haben Ihn dann trotzdem versucht zu starten und er lief auch.

Den Förderbeginn wollen wir aber trotzdem mal noch prüfen, wenn wir wissen wie! :)

Gruß aus dem Schwarzwald

Offline Bayern-Franz

  • > 100 Beiträge
  • ***
  • Beiträge: 140
    •  
Re: Deckel-ESP Förderbeginn einstellen
« Antwort #2 am: 28.08.2018, 13:02:28 »
Hab im Netz noch was gefunden.
Vielleicht kommen wir so weiter...

* Deckel ESP.pdf (498.07 KB - runtergeladen 934 Mal.)

Schöne Grüße aus Oberbayern
Franz

Offline ali

  • > 250 Beiträge
  • ****
  • Beiträge: 498
    • MAN-nord
    •  
Re: Deckel-ESP Förderbeginn einstellen
« Antwort #3 am: 28.08.2018, 20:21:54 »
Hallo,
Dies Thema ist hier schon einmal behandelt worden. Bei der Deckelpumpe erfolgt die Einsteĺlung über den Abstand Nocken zur Nockenrolle. Hierzu gehört eine Vorrichtung. Wie die aufgebaut Ist, weiss ich leider nicht. Wenn man das Maß für den Abstand kennt, sollte es auch mit einer Fühlerlehre funktionieren.
Vielleicht hat ja jemand Zugriff auf eine elektronische Prüfeinrichtung, bei der der Einspritzimpuls an der Einspritzleitung abgegriffen wird.
EP auf richtigen FB einstellen,dann Abstand Nockenwelle zur Nockenrolle messen, das Maß hier veröffentlichen und schon sind wir bei der Problemlösung eine ganze Ecke weiter.
Gruß ali
Ich schreib ali, weil Ernst-Heinrich zu lang ist.

Offline kobbi

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 1768
    •  
Re: Deckel-ESP Förderbeginn einstellen
« Antwort #4 am: 29.08.2018, 16:49:41 »
Adolf B. aus Nürnberg war dafür damals der Fachmann ,
leider lebt er nicht mehr  :'(
           Gruß Jens

Offline ali

  • > 250 Beiträge
  • ****
  • Beiträge: 498
    • MAN-nord
    •  
Re: Deckel-ESP Förderbeginn einstellen
« Antwort #5 am: 29.08.2018, 20:30:43 »
Hallo,
ich hab' mir den Ablauf noch einmal durch den Kopf gehen lassen. In der Beschreibung (Dank an Bayern Franz) der Pumpe steht, das Hubbeginn gleich Förderbeginn ist.
Danach kann man doch die Kurbelwelle auf Einspritzbeginn stellen und dann den entsprechenden Nocken der EP gegen den Rollenstössel drehen, bis dort  kein Spiel mehr vorhanden ist. Sollte doch funktionieren, oder hab ich einen Denkfehler?Ich werd's im Winter mal ausprobieren.
Gruß
ali
Ich schreib ali, weil Ernst-Heinrich zu lang ist.

Offline Bayern-Franz

  • > 100 Beiträge
  • ***
  • Beiträge: 140
    •  
Re: Deckel-ESP Förderbeginn einstellen
« Antwort #6 am: 09.09.2018, 20:39:26 »
Hallo zusammen,

es ist so, wie Ali vermutet hat.

Man dreht den Motor auf Überschneidung am Zylinder 1 (der beim Tank), bzw auf 32° vor OT
Deckel-ESP Förderbeginn einstellen - IMG_1973.jpg

Nun den seitlichen Deckel an der ESP abschrauben.
Dann die ESP auf Hubbeginn an Zylinder 4 (der beim Kühler) drehen.
Deckel-ESP Förderbeginn einstellen - IMG_1975.jpg

Nun noch die ganz genaue Einstellung des Förderbeginns vornehmen.
Dazu die beiden Schrauben in den Langlöchern rechts von der Hardy-Scheibe lockern.
Dann die Scheibe von Hand drehen, bis sich der Kolben in der ESP hebt.
Hubbeginn ist ja gleich Förderbeginn.
Dann wieder alles festziehen und gut.
Deckel-ESP Förderbeginn einstellen - IMG_1984.jpg

Ob es sich bei der Skala auf den Verbindungsstück um eine Angabe von Gradzahlen handelt, habe ich leider nicht herausgefunden.

Mein Motor läuft jetzt nach der Überholung wieder ohne zu qualmen wie ein Glöckchen. 

Somit wäre wieder ein Rätsel gelöst :)

Schöne Grüße aus Oberbayern
Franz

Offline ali

  • > 250 Beiträge
  • ****
  • Beiträge: 498
    • MAN-nord
    •  
Re: Deckel-ESP Förderbeginn einstellen
« Antwort #7 am: 17.03.2022, 10:43:57 »
Hallo an alle,
das Thema ist schon etwas älter, aber ich habe was wichtiges bei
Verein für historische Fahrzeuge und Geräte Unterriexingen eV
gefunden.
Hier wird der korrekte Einstellvorgang für Deckel Einspritzpumpe beschrieben.
Ich habe mal den wichtigen Teil angehängt. Es steht ausserdem noch viel interessantes dort. Einfach mal durchlesen.
Jetzt fehlt mir nur noch die ominöse Einstellvorrichtung.

Gruß
ali
Ich schreib ali, weil Ernst-Heinrich zu lang ist.

Offline RMW-Gerhard

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 943
    •  
Re: Deckel-ESP Förderbeginn einstellen
« Antwort #8 am: 17.03.2022, 20:34:34 »
Hallo Ali,

danke für deinen Hinweis.

Ich habe keine Probleme mit den Deckel Pumpen...weil ich keine habe. Aber, dein Hinweis auf die Seiten dieses Vereines in Unterrriexingen ist Super.

Es gibt dort viel lesenswertes!

Gruß
Gerhard



Bei allem was du tust........denk an das Ende!