Autor: Sascha Klug Thema: Startprobleme bei meinem MAN A25A  (Gelesen 1650 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Sascha Klug

  • < 10 Beiträge
  • Beiträge: 2
    •  
Startprobleme bei meinem MAN A25A
« am: 13.03.2023, 19:05:52 »

Hallo zusammen

Habe mir vor einem Jahr einen MAN A25A gekauft und war bis jetzt auch super zufrieden.
Im Oktober bin ich das letzte mal gefahren, da sprang er ohne Probleme an sogar ohne vorglühen.

Vor drei Wochen wollte ich ihn aus der Garage holen und anlassen doch Pustekuchen.
Er war nur am orgeln aber wollte nicht zünden.
Habe ihn dann mit Starthilfe angelassen, war auch direkt da und lief ohne Probleme.
Hab mit ein paar Leuten gesprochen die mich etwas nervös gemacht haben.
Der eine meinte keine Kompression ( hat aber kein Leistungsverlust )

Wenn jemand die ein oder andere Idee hätte würde ich mich freuen

Gruß

Sascha

Offline hobbyman

  • > 250 Beiträge
  • ****
  • Beiträge: 464
    •  
Re: Startprobleme bei meinem MAN A25A
« Antwort #1 am: 13.03.2023, 20:17:42 »
Hallo Sascha,
Das ist eine lange Zeit.
Hat sich da vielleicht " Wasser " im Dieseltank gebildet.
Alle Filter lösen und kontrolliere ob sich da irgendwo Sauerei gebildet hat.
Leitungen durchblasen.
Funktioniert das Vorglühsystem?
Viel Erfolg, Gr. Michael.

Offline OldMAN Holle

  • > 250 Beiträge
  • ****
  • Beiträge: 270
    •  
Re: Startprobleme bei meinem MAN A25A
« Antwort #2 am: 13.03.2023, 22:35:13 »
Hallo Sascha, willkommen im Forum! Schön, dass Du hier her gefunden hast.

Normalerweise stellt man sich hier erstmal vor: Wer bis Du, was hast Du, wo gehst Du hin... Ich bin aber nicht der, der Dich hier mit Kritik empfangen möchte, sonder mit offenen Armen.

Zum Problem: Das kenne ich nur zu gut. Nun muss man ja sagen, dass der letzte Oktober ( je nach Region ) - man erinnere sich - ja recht sonnig und warm war. Da lief mein C40A auch ohne weitere Probleme an... Aber jetzt, nach dem Winter, ohne Start Fix geht nix. Es scheint tatsächlich ein Kompressions"problem" zu sein, aber Winter ist nicht alle Tage. Die große Menge an Wasser wird es nicht sein, oder ist das Abgas auffällig weiß?

Das mit der Kompression ist ( aus meiner Sicht ) halt ne Großbaustelle. Also nimm es, wie es ist, oder wechsele Ringe und Kolben und mache und tue...

Liebe Grüße, Old MAN Holle

Offline Oily

  • > 250 Beiträge
  • ****
  • Beiträge: 366
    •  
Re: Startprobleme bei meinem MAN A25A
« Antwort #3 am: 13.03.2023, 23:37:39 »
Hallo

Die Motoren brauchen ausreichend Anlasserdrehzahl zum Starten.
Je ausgelutschter, desto mehr. Wenn die Batterie nicht frisch ist, dann kann das bei Kälte schon eng werden.
Für den Laien ist es nicht so leicht einzuschätzen, wie hoch die Anlasserdrehzahl ist, bzw sein muss.
Aber wenn der Motor startet, wenn Starthilfe gegeben wird, dann ist das zumindest ein Zeichen dafür, dass der Motor ja so schlecht nicht sein kann. Oft sind auch nur gewaltige Übergangswiderstände an Plus- und Massekabel oder innerhalb des Magnetschalters auf dem Anlasser.

LG Marc

Offline Sascha Klug

  • < 10 Beiträge
  • Beiträge: 2
    •  
Re: Startprobleme bei meinem MAN A25A
« Antwort #4 am: 14.03.2023, 19:37:18 »
Hallo

Vielen Dank, ich habe mich sehr über eure schnellen Antworten gefreut !

Wenn das Wetter endlich mal was besser wird werde versuchen eure Vorschläge in die Tat um zu setzen.

Gruß

Sascha 

ps. Habe mich kurz mit Profilbild und meinen daten angemeldet