Autor: Gerd Thema: Suche Lötnippel mit Gewindeanschluss für Diesel - Rückkaufleitung D9214  (Gelesen 2634 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Gerd

  • > 10 Beiträge
  • *
  • Beiträge: 26
    •  
Guten Morgen allerseits,
Ich bin auf der Suche nach einem Lötnippel für die Rücklaufleitung am AS 430 / D9214. "Normale" Lötnippel findet man ja zuhauf, für diesen speziellen fehlt mir entweder die korrekte Bezeichnung oder ist das eine MAN Spezialität? Mein Lama wusste leider auch nichts, hier im Forum habe ich (vllt. mangels der richtigen Bezeichnung?) auch nichts gefunden.
Bin für jeden Tipp dankbar.
MfG

Offline elmi

  • > 100 Beiträge
  • ***
  • Beiträge: 156
    •  
Hallo Gerd,

ohne Angaben vom Ø für die Hohlschraube und dem Rohr-Ø geht da leider nichts!

Was ist denn mit dem alten Lötnippel?

Grüße
Elmar

Offline SUN

  • > 250 Beiträge
  • ****
  • Beiträge: 357
    •  
Hallo Gerd,

unabhängig mal der Größe wird es dieses Teil ggf. nicht mehr so geben.

Scheinbar gibt es Gewinde-Ringstücke, Ringnippel, Ringlötstück in einfacher und doppelter Ausführung, etc., aber eben halt nicht in Kombination wie es dein Bild zeigt. Aus dehnen must du dir wohl etwas basteln.

Einfach könnte es auch sein, du nimmst 1x Gewinde-Ringstück einfach + 1x Ringlötstück einfach und verbindest die mit einer Doppelhohlschraube übereinander. Klar dann ist etwas Versatz, aber man bekommt es hin.

Oder es findet sich noch das gewünschte Teil bei ebay oder Kleinanzeigen oder irgendeinem Oldtimer ET-Händler. Ggf. auch mal in der Mofa- / Motorradszene schauen.

Gruß
Stefan



Offline Oily

  • > 250 Beiträge
  • ****
  • Beiträge: 358
    •  
Nabend

Wieder gelöscht, da verkehrt.

LG Marc

Offline Gerd

  • > 10 Beiträge
  • *
  • Beiträge: 26
    •  
Nabend zusammen,

Danke für die Rückmeldungen, ich hab es mir schon fast gedacht. Dann werde ich mir selber sowas löten, es hätte ja nur vielleicht einfacher sein können.

@Elmar, der alte Ringnippel ist leider nicht mehr dicht zu bekommen, da eingerissen und eingedrückt.

MfG