Autor: MDM5 Thema: AS 440A  (Gelesen 305877 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline m_driver

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 1132
    •  
Re: AS 440A
« Antwort #20 am: 25.09.2011, 15:01:17 »
Hallo Manni,

ich kann mich nur dem Magne anschließen, nur mit Schmiernippel!

Ich hab die Bezeichnung meines Kreuzgelenkes grad zur Hand:
EDS1091 von Fa. EDS (=European Driveshaft Services). Näheres unter www.eds-driveshaft.com.

Manchmal ist es doch sinnvoll, sich das Stück der Verpackung mit der Teilebezeichnung zur ETL zu legen!  :)

Gruß,
Simon
« Letzte Änderung: 25.09.2011, 15:03:43 von m_driver »

Offline MDM5

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 595
    •  
Re: AS 440A
« Antwort #21 am: 25.09.2011, 19:21:51 »
Hallo Magne, Hallo Simon,

habe heute ordentlich rumtelefoniert, und habe es sogar geschaft jemanden ausfinding zu machen der eine duratrail kreuzgarnitur besitzt
die abmessunungen haben zwar nicht gepasst aber ich konnte ein paar fotos knipsen

mir wurde ausserdem versichert das auf dem 30x82er kreuz schmiernippel sind

wenn ihr mir davon abratet werde ich eine alternative suchen

das problem ist leider immer noch, einige händler versenden nicht nach österreich oder verlangen horrende versandkosten

schöne grüsse aus Tirol

manni

Offline man leo

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 3392
    •  
Re: AS 440A
« Antwort #22 am: 25.09.2011, 19:31:32 »
Hallo mein MAN Freund,

an dem Versand soll es nicht liegen,sollten die Teile nicht nach Öst. versendet werden oder zu teuer sein kann man da was machen.
« Letzte Änderung: 26.09.2011, 15:45:40 von man leo »
Gruß
MAN Leo

Offline MDM5

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 595
    •  
Re: AS 440A
« Antwort #23 am: 03.10.2011, 16:51:08 »
Hallo MAN Leo

danke fuer das angebot, ich werde mich bei bedarf melden 


weiter gehts mit dem heckkraftheber

nachdem das öl abgelassen ist habe ich den deckel abgenommen
allerdings war noch ein halbes kaffeehäferl drinnen was sich auch sogleich über die werkbank verteilte

AS 440A - bild_171.JPG

auch beim trennen der vorder und hinterseite gab es wieder eine schweinerei
irgendetwas mache ich wohl falsch ?

AS 440A - bild_178.JPG

bevor noch alles vollgeschmiert ist habe ich die teile auf die waschanlage gebracht

AS 440A - bild_184.JPG
AS 440A - bild_190.JPG

diese schraube liess sich auch nicht mit gewalt entfernen

AS 440A - bild_191.JPG

die teile machen einen guten eindruck und nach einer reinigung gehts wieder ans zusammen bauen
bis auf das herauskratzen des stinkenden schlamms aus dem ölvorratsbehälter gibt hier nichts zu tun

der zusammenbau geht schneller als gedacht

AS 440A - bild_193.JPG
AS 440A - bild_197.JPG
AS 440A - bild_201.JPG

eigentlich ging das ganze schon zu einfach
aber ich bin auch froh wenn nicht jedes bauteil zum "überraschungsei" wird

es warten jedoch schon andere arbeiten,
die montage der kranbahn geht in die endphase

und der winter ist nicht mehr weit,
damit ich die freien tage um weihnachten nutzen kann ohne zu erfrieren muss das alte gemäuer geheitzt werden

schöne grüsse aus Tirol

manni

Offline m_driver

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 1132
    •  
Re: AS 440A
« Antwort #24 am: 03.10.2011, 19:07:09 »
Hallo Manni,

ich kann Dir auch nur anbieten, wenn Du was hast, das Dir der Lieferant nicht nach Österreich schickt, Du kannst gerne zu mir liefern lassen. Ich arbeite in München und hab viele Arbeitskollegen und Musikfreunde in der Gegend um Rosenheim, irgendwie kommst Du dann schon zu den Teilen.

Gruß,
Simon

P.S.: Saubere Arbeit!

Offline MDM5

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 595
    •  
Re: AS 440A
« Antwort #25 am: 22.10.2011, 12:10:40 »
Hallo Simon,

auch dir danke fuer das angebot

mit der arbeit ist das so eine sache, motivation habe ich genug nur an der zeit und am geld scheitert's derzeit

aber unterkriegen lasse ich mich so schnell nicht

am einem freitagabend  habe ich noch ein paar stunden gefunden um die rutschkupplung zu demontieren
nach vorsichtigen klopfen mit einem gummihammer kam mir das teil auch gleich "entgegen"

AS 440A - bild_203.JPG

öl ist ausgetreten was aber recht schnell aufhörte
muss noch nachsehn ob noch welches drinnen ist
vermute mal das ein defekter dichtring den grossteil schon ausgelassen hat

AS 440A - bild_205.JPG

da es schon spät ist und die konzentration nachlässt verschiebe ich die putzaktion auf samstag vormittag
 
AS 440A - bild_208.JPG

nach einer grobreinigung habe ich die bolzen "entdrahtet" und die madenschrauben herausgedreht

AS 440A - bild_211.JPG

wies drinnen ausschaut war vorauszusehen, alles dreck und ölverschmiert

AS 440A - bild_217.JPG

nach einigen stunden schrubben schauts gleich besser aus

AS 440A - bild_218.JPG

am gehäuse muss ich noch die zwei ausgrissenen gewinde reparieren,
aber das werde ich einen kollegen machen lassen der hat das bessere geschick

ein alter freund hat mir zudem betriebsanleitung und ersatzteiliste beschafft was die arbeit erleichtert

 
schöne grüsse aus Tirol

manni

Offline Lef.

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 5803
  • AS 440 A, IHC D439, Gutbrod 2400, Ritscher 412
    •  
Re: AS 440A
« Antwort #26 am: 22.10.2011, 12:20:58 »
Hallo Manni,
die Undichtigkeit des Abtriebes muß nicht zwingend am defekten Simmerring liegen.
Der Simmerring läuft auf dem Zwischenring, der gegen das Lager geschoben wird.

Die Fläche zum Lager hin muß mit Dichtmasse abgedichtet werden, da sonst das Öl
dort durch dringt, und an der Welle entlang läuft.

Die selbe Konstellation befindet sich auch an der Vorderachse, Eingang Kardanwelle.

Gruß
Jörg
« Letzte Änderung: 22.10.2011, 13:08:39 von Lef. »

Offline MAN-fantast

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 5427
    •  
Re: AS 440A
« Antwort #27 am: 22.10.2011, 13:30:22 »
Hallo Jörg,

ich möchte hier etwas berichtigen  ;) - der Simmerring läuft nicht auf dem Zwischenring, sondern auf der Trägerwelle der Rutschkupplung bzw. dem Mitnehmerflansch der Kardanwelle.  Wenn man zusätzlich die beiden Flächen des Zwischenringes mit Dichtmasse abdichtet ist man in der Regel 100% sicher.  Die ET-Liste schreibt hier (nach aussen) entweder Dichtring, Abil 0,25 mm oder Papier 0,3 mm vor; finde selber die Dichtmasse auch hier gut geeignet.

Gruss
Magne
« Letzte Änderung: 22.10.2011, 13:57:01 von MAN-fantast »
Schönen MAN-Gruß aus Norwegen

Magne

Offline Lef.

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 5803
  • AS 440 A, IHC D439, Gutbrod 2400, Ritscher 412
    •  
Re: AS 440A
« Antwort #28 am: 22.10.2011, 13:50:35 »
Magne, danke für die Korrektur!

Ich hatte es so in Erinnerung. Sorry!

Gruß
Jörg

Offline MAN-fantast

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 5427
    •  
Re: AS 440A
« Antwort #29 am: 22.10.2011, 14:27:50 »
Hallo MAN-Kollegen,

Öl in der Rutschkupplung ist eine Schwachstelle des Aussenabtriebes bei den meisten MAN-Eckhaubertypen, besonders wenn die Keilnuten ein beginnendes Radialspiel bekommen haben.  Bei ZF A 208/210 und 216 ist der Zwischenring mit einem O-ring gegen das Lager versehen und der "Zwischenring" ist eher eine Distanzhülse wo auch der Simmerring läuft - dann hat man zusätzlich einen Fluchtweg für das Öl eliminiert.  Bei Problemfälle ist es möglich auf der ZF Lösung umzubauen.

Gruss
Magne
Schönen MAN-Gruß aus Norwegen

Magne

Offline man leo

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 3392
    •  
Re: AS 440A
« Antwort #30 am: 22.10.2011, 18:59:34 »
Hallo Magne,

Zitat:
Bei Problemfälle ist es möglich auf der ZF Lösung um zubauen.

Du hast uns wieder einmal eine sehr gute Lösung präsentiert, es freut mich immer wieder das wir dich hier im Forum haben da
du immer eine Lösung für uns parat hast.
Gruß
MAN Leo

Offline MDM5

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 595
    •  
Re: AS 440A
« Antwort #31 am: 23.10.2011, 21:33:19 »
Hallo zusammen,

beim durchblättern der anleitungen fiel mir auf das es einen betriebsstundenzähler gibt

also gleich rüber in die werkstätte nachsehen

habe nach einiger zeit den zähler dann gefunden, ist ziemlich versteckt montiert

AS 440A - bild_058.JPG

ich vermute mal das hier etwas nicht stimmt
636h kommt mir schon ziemlich wenig vor

soviel ich gesehen habe ist er mit einer bleiplombe versiegelt die ich eigentlich nicht zerstören möchte,
um besser ran zu kommen werde ich wohl den kühler abzubauen müssen

danach hatte sich noch ein alter kollege eingefunden der mir noch geholfen hat das motoröl abzulassen
die schraube war so extrem fest das wir zu zweit am schlüssel ziehen mussten

AS 440A - bild_345.JPG

ich lasse der brühe einige tage zeit damit alles rauskommt
das zeug erinnert mehr an pudding als an öl,
ist sicher schon eine ganze weile nicht mehr gewechselt worden

schöne grüsse aus Tirol

manni


Offline MDM5

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 595
    •  
Re: AS 440A
« Antwort #32 am: 08.11.2011, 21:24:35 »
Hallo,

habe wieder mal etwas zeit zum schrauben (eher putzen) gefunden

wollte vor einiger zeit mal den ölstand im hinterradgetriebe kontrollieren, allerdings schaffte ich es nicht den messstab herauszuziehen

nachdem der kraftheber letztens demontiert wurde, habe ich es nun geschafft einen schraubendreher durch die schlaufe zu stecken um mit beiden händen ziehen zu können

das ding war reingerostet, als ich den stab abgewischt hatte gabs gleich die nächste überraschung

AS 440A - bild_322.JPG

die schleifspuren sind so tief das es die zweite kerbe abgetragen hat, was hat der,die vorbesitzter da blos angestellt ??

werde bei gelegenheit mal ins getriebe sehen, ob die eve. die zahnräder auch schaden genommen haben


beim reinigen der lenkung fiel mir dann DAS ins auge

AS 440A - bild_284.JPG

bei vollem rechtseinschlag trifft das kugelgelenk den kotflügel

da dürfte irgendwo was verbogen bzw verstellt sein


den zugeschweissten auspuff werde ich auch dieser tage noch bearbeiten

AS 440A - bild_332.JPG

die kaputte ventildeckeldichtung habe ich bereits bei DS bestellt damit die schmiere hier ein ende hat

AS 440A - bild_334.JPG

ein peschelrohr an einem traktor, sachen gibts....

AS 440A - bild_336.JPG

nach 2 harten stunden ist mal das gröbste ab

AS 440A - bild_338.JPG

so genug fuer heute, der meiste dreck klebt nun an meinen händen bzw an der hose

schöne grüsse aus Tirol

manni

« Letzte Änderung: 08.11.2011, 21:28:44 von MDM5 »

Offline Luci

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 2601
    •  
Re: AS 440A
« Antwort #33 am: 09.11.2011, 08:34:22 »
Hallo Manni,
das Putzen ist zwar immer ne dreckige Angelegenheit, aber wenn man dann später das Ergebnis sieht, dann entschädigt das doch für die schmierige Arbeit! ;)
Gruß Alex
Alex fährt MAN 2P1
               MAN 4R2
               Güldner ADN 8H
               Güldner 517G

Offline MDM5

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 595
    •  
Re: AS 440A
« Antwort #34 am: 13.11.2011, 21:27:45 »
Hallo Alex,

du hast recht, zum glück ist ja ein ende in sicht wenn auch noch etwas weiter weck

dieser tage ging leider nicht viel, habe nur ein paar kleinere arbeiten geschafft

das kühlerwasser wurde abgelassen damit ich den hinteren hahn demontieren kann

AS 440A - bild_387.JPG

nach einem kurzem blick in den kühler: überraschung!

AS 440A - bild_389.JPG

nach einer weile fummeln mit einem magnetischen schraubendreher ist das teil raus,
keine ahnung wo das ding herkommt

AS 440A - bild_390.JPG

dann noch hinten den rest rauslassen und mit der pumpenzange die hülse rausdrehen

AS 440A - bild_393.JPG

AS 440A - bild_394.JPG

leider ist das originalgewinde zerstört und das derzeit geschnittene rohrgewinde G19 (3/8") ist auch in sehr schlechten zustand, habe hiervon leider kein foto
ich werde versuchen einen ersatzhahn zu besorgen, dann kann ich auch überlegen wie man weiter vorgeht

schöne grüsse aus Tirol

manni

Prototyp 4P1

  • Gast
Re: AS 440A
« Antwort #35 am: 13.11.2011, 21:43:04 »
Hallo Manni,

das "Ding" aus dem Kühler ist eine Keilscheibe, sowas wie eine Unterlegscheibe für schräge Flächen damit
die Schraubenköpfe gerade aufliegen.
Keilscheiben werden im Stahlbau verbaut zB. an U-Eisen oder Stahlträgern dort sind die Flansche ja schräg.
Es stammt nicht vom MAN.

Gruß Jürgen.

Offline NicNic

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 2170
    •  
Re: AS 440A
« Antwort #36 am: 13.11.2011, 22:50:52 »
Hallo Jürgen
Entschuldige das ich Dir wiederspreche, diese Keilscheiben wurden
bei den Rundhaubern unter der Frontmaske zur Befestigung von
Chromschiene und MAN-Zeichen an der Maske verwendet.

Gruß Ulli

Prototyp 4P1

  • Gast
Re: AS 440A
« Antwort #37 am: 14.11.2011, 19:41:19 »
Hallo Ulli,

das wußte ich leider nicht, sorry  ???
Ich denke wohl doch noch zu viel an meinen Beruf.
Aber er hat ja auch einen Eckhauber, und ich hab da bis jetzt immer nur Federringe gefunden !

Gruß Jürgen.
« Letzte Änderung: 14.11.2011, 19:47:33 von Prototyp 4P1 »

Offline MDM5

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 595
    •  
Re: AS 440A
« Antwort #38 am: 20.11.2011, 20:24:07 »
Hallo Ulli,
Hallo Jürgen,

danke fuer die genaue ausführung

mich würde interesieren wie das teil in den kühler kam, aber was solls
glücklicherweise ist kein schaden dadurch aufgetreten

in letzter zeit blockiert mich die holzarbeit ziemlich
habe jedoch einen abend freiboxen können und wollte das komplette getriebeöl ablassen,
da dieser tage die mobile problemstoffsammlung unterwegs ist und ich so das alte zeugs gratis loswerden kann

leider fiel mir zu spät auf, das der mitgebrachte altölbehälter viel zu klein ist

also leider nur das schaltgetriebe ablassen
aber was da zum vorschein kam war schon etwas erschreckend

ca 2 l wasser und dunkelbraunes öl in puddingform

ausserdem scheint das linke hinterrad luft zu verlieren,
er steht jetzt schon eine weile und es bildet sich ein "standplatten" aus

ja so geht mir die arbeit wenigstens nicht aus

falls sich jemand genau ansehn möchte wie das öl ausgesehn hat :  ;)

http://www.youtube.com/watch?v=s_dm4y0ShGk

schöne grüsse aus Tirol

manni

Offline MDM5

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 595
    •  
Re: AS 440A
« Antwort #39 am: 04.12.2011, 19:57:27 »
Hallo zusammen,

habe mich dieser tage nochmal der kardanwelle gewidmet

ich war hier etwas unschlüssig da vorne ein anderes kreuzgelenk eingebaut ist als hinten bei der rutschkupplung

AS 440A - bild_442.JPG

hat eine weile gedauerd bis ich gesehn hab wie die büchsen gesichert sind

AS 440A - bild_443.JPG

nach dem heraushebeln der klammern wars recht einfach

AS 440A - bild_448.JPG

AS 440A - bild_455.JPG



das mass ist 31,3 auf 82
ist es normal das hinten und vorne verschiedene kreuzgarnituren verbaut sind ?
kann mir das nur schwer vorstellen


dieses bild bot sich mir heute beim aufräumen

AS 440A - 009.JPG

so geht die arbeit nicht aus...

jedoch habe ich diese woche etwas anderes geschafft

Kranbahn ist montiert und einsatzbereit  :D

AS 440A - 006.JPG

schöne grüsse aus Tirol

manni
« Letzte Änderung: 04.12.2011, 20:02:48 von MDM5 »