Autor: Oily Thema: Frontgewichte Eckhauber Unterschiede  (Gelesen 11237 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline MAN-fantast

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 5427
    •  
Re: Frontgewichte Eckhauber Unterschiede
« Antwort #40 am: 16.12.2022, 17:20:59 »
Hallo miteinander,

vom Prospekt " Ergänzungen zum MAN Ackerdiesel" habe ich leider nur Ausschnitte rauskopiert.  Druckschriftnr. ist 232522/Exp. aber kein Erscheinungstermin ist angegeben, leider....  Wenn man die Bilder studiert handelt es sich ausschließlich um Eckhauber mit der kleinen Allradachse.  Breite Kotflügel hinten sind zu sehen, sie erschien ja einmal in 1951.  Mein AS 330A war eben Bj. -51.
Schönen MAN-Gruß aus Norwegen

Magne

Offline roland93

  • > 50 Beiträge
  • **
  • Beiträge: 72
    •  
Re: Frontgewichte Eckhauber Unterschiede
« Antwort #41 am: 16.12.2022, 18:19:45 »
Hier erkennt man auch gut den Unterschied zwischen den gewichten

Mfg Roland

Offline Schmalspur-Tina

  • > 250 Beiträge
  • ****
  • Beiträge: 287
    •  
Re: Frontgewichte Eckhauber Unterschiede
« Antwort #42 am: 16.12.2022, 18:58:13 »
Hallo Roland,

würde man die Gewichte tauschen würde es besser zum Abstand der Spurstange passen und vielleicht auch richtiger sein.....

Wobei in den originalen Anleitungen nur die Allrad Traktoren mit den Gewichten abgebildet sind.....

Liebe Grüße

Offline Schmalspur-Tina

  • > 250 Beiträge
  • ****
  • Beiträge: 287
    •  
Re: Frontgewichte Eckhauber Unterschiede
« Antwort #43 am: 16.12.2022, 22:11:30 »
Hallo,

nur um die Verwirrung komplett zu machen hängen wir einen Fotoausschnitt aus dem Thema MAN Spezialitäten an, das ursprüngliche Foto ist von M-verfahren wir hoffen das er nichts dagegen hat das wir das hier nochmal zeigen.
Es zeigt ein Zusatzgewicht mit vier Löchern.....

Liebe Grüße

Online Oily

  • > 250 Beiträge
  • ****
  • Beiträge: 358
    •  
Re: Frontgewichte Eckhauber Unterschiede
« Antwort #44 am: 16.12.2022, 23:51:29 »
Hier erkennt man auch gut den Unterschied zwischen den gewichten

Mfg Roland

Hallo

Auf dem Foto sind ja nur die Grundgewichte zu sehen. Beide mit Aussparung fürs Zugmaul.

Aber der 2S2 hat auch eine Spezialität verbaut. Das Vierer-Lochbild gleicht dem einer Anhängerkupplung.
Ob es dafür auch Zusatzgewichte gab?
Vielleicht gehört das orginal auch an einen Rundhauber. Der 4K1 und der 4L1 hatten so ähnliche Grundgewichte verbaut, allerdings kenne ich die mit nur zwei Bohrungen fürs Zugmaul. Aber wer weiß, ob die da orginal verbaut waren.

https://www.tractorbook.de/traktoren/man-traktoren/technische-daten/#Anker13
GP-0449

http://www.fahrzeugseiten.de/Traktoren/MAN/4L1/4l1.html
LM-WS 760

Vier Bohrungen kenne ich bislang nur vom 4R3, da kann man das Zugmaul dann oben oder unten montieren.


Puh, das werden ja immer mehr Varianten...

LG Marc
« Letzte Änderung: 17.12.2022, 01:50:25 von Oily »

Offline MAN-fantast

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 5427
    •  
Re: Frontgewichte Eckhauber Unterschiede
« Antwort #45 am: 17.12.2022, 07:16:19 »
Hallo,

betreff Antwort #43:  Der gleiche MAN A50A ist auch in den MAN Diesel-Büchern von Jürgen Svensson gezeigt, doch aus einem anderen Blickwinkel.  Man erkennt ein zweites Zusatzgewicht von anderer Ausführung.  Ich glaube der MAN bei einem Versuchsgut im Einsatz war.  Vielleicht hatten sie eine "Uraltversion" zur Hand die einfach angepasst wurde.  So meine Idee.... ::)
Schönen MAN-Gruß aus Norwegen

Magne

Offline Schmalspur-Tina

  • > 250 Beiträge
  • ****
  • Beiträge: 287
    •  
Re: Frontgewichte Eckhauber Unterschiede
« Antwort #46 am: 17.12.2022, 16:36:53 »
Hallo,

es ist immer total witzig von "alt und uralt" zu lesen wenn es tatsächlich nur um einen Zeitraum von 3-5 Jahren geht, zumal der Mensch selbst nicht als alt oder uralt gesehen werden will, obwohl man vielleicht das selbe Baujahr hat.....
Und da ist es auch egal welche Entwicklung bei MAN gemacht wurde....... kurz danach war eh mit der Modellreihe und diesen Gewichten Schluss.
Und in der Zeitrechnung einen Wimpernschlag weiter war ganz Schluss mit dem Traktorenbau.

Aber schnell zurück zum Thema.......
Vier Befestigungsschrauben machen einen solideren Eindruck mit nur zwei Schrauben sieht es immer ziemlich wackelig aus....
Es sieht auch etwas größer aus......
Liebe Grüße.
« Letzte Änderung: 17.12.2022, 18:03:42 von Schmalspur-Tina »

Offline MAN-fantast

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 5427
    •  
Re: Frontgewichte Eckhauber Unterschiede
« Antwort #47 am: 17.12.2022, 19:19:39 »
Hallo nochmals,

heute habe ich von einem deutschen MAN-Kollegen zwei tollen Begriffe für die Gewichte gelernt; Mutter- und Tochtergewicht.  Mir ist über PN ohne 100% Beleg auch ermittelt worden:  Die vier Bohrungen am zweiten Tochtergewicht ist eine Sonderanfertigung für Forstschlepper.  Es war, wie hier schon geschrieben, um bessere Stabilität und halt dem zweiten Tochtergewicht zu geben.

Es wäre interessant die Maßen vom Lochbild zu kennen.  Schnell mit Meterstock an meinem uralten  :D Muttergewicht mit vier M12 Gewindebohrungen gemessen - 285 x 110 mm.  Das paßt von der Breite her mit dem neueren M14 Muttergewicht überein....
« Letzte Änderung: 18.12.2022, 13:06:15 von MAN-fantast »
Schönen MAN-Gruß aus Norwegen

Magne

Offline hobbyman

  • > 250 Beiträge
  • ****
  • Beiträge: 463
    •  
Re: Frontgewichte Eckhauber Unterschiede
« Antwort #48 am: 17.12.2022, 22:27:49 »
Hallo aus den Niederlanden,

Könnte es vielleicht auch noch so sein, daß die Form der Gewichte etwas mit den Spurstangenschutz zu tun haben, damit die Vorderachse frei " wackeln " kann.
Und dann gibt es auch noch die feste Vorderachsverstrebung, wenn man da einen Spurstangenschutz drauf macht, kommt dies gegen das Gewicht.
Bei mir gehts nicht.

Liebe Grüße, Michael.

Offline Bastian

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 1546
    •  
Re: Frontgewichte Eckhauber Unterschiede
« Antwort #49 am: 18.12.2022, 00:10:16 »
Und jetzt tut sich schon der erste Fallstrick auf.

Im Net bietet derzeit jemand ein Grundgewicht der alten Bauform an.
Dieses hat aber die Nummer 206 D 390, welche ja lt. Teileliste die Nummer des neuen Gewichts sein sollte.

Entweder, die Teileliste vom B45a/0 zeigt fälschlicherweise nur das Bild vom neueren Gewicht,
oder der B45a/0 wie auch der A25a sollten noch das alte Gewicht verbaut haben.
Die dritte Möglichkeit wäre, dass MAN die alten Grundgewichte auslaufen lies und diese einfach im laufenden Betrieb durch die Neuen ersetzte, ohne die Teilenummer zu ändern.
Vielleicht bin ich auch auf dem Holzweg,  aber das deckt sich mit den meisten Fotos, welche ich gesichtet habe.

Vielleicht hat ja jemand ein Grundgewicht mit Aussparung liegen und kann mal auf die Nummer schauen.

Die Gewichte von Bastian tragen die Nummer 0260903.
Ich weiß bloß nicht, ob das eine Orginalnummer oder nur eine Gussnummer ist.

https://www.onlineclassicworld.com/en/all-categories/spare-parts-parts-accessories/weights/frontgewicht-96241




Man darf gespannt bleiben.

LG Marc
Hallo Marc , meine Gewichte  haben  gussnummer 026D903  abgenommen von ein Original  Gewicht.
groeten/grüsse  bas mulder  ,  as330a  as440a 2L2 B45a 4R2 , info(a)tractomania.eu .

Offline Bastian

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 1546
    •  
Re: Frontgewichte Eckhauber Unterschiede
« Antwort #50 am: 18.12.2022, 00:38:48 »
Hallo nochmal,
ist es denn sinnvoll das es heutzutage mehr Gewichte gibt als es jemals gegeben hat, haben wir uns schon oft gefragt ?
Teile die für einen reibungslosen Betrieb eines alten Fahrzeuges nachgefertigt werden machen ja noch Sinn, aber seltene Zusatzausrüstungen nachzufertigen macht in unseren Augen keinen Sinn !
Da sind ja mittlerweile Emmas ohne Zusatzgewichte seltener als Emmas mit Zusatzgewichte, ist das etwa der richtige Weg ?

Genau so finden wir es auch nicht richtig das man mittlerweile das komplette Blechkleid Neu kaufen kann. Was hat das noch mit einem Oldtimer zu tun ?
Aber jeder so wie er meint, es ist halt unsere Meinung dazu.

Der Unterschied in der Form der Gewichte hat bestimmt mit der Anordnung des Federtragzapfens zu tun. Ist der Federtragzapfen über oder unter der Feder verbaut ändert sich auch der Freiraum hin zur Spurstange und das Gewicht muss deshalb unten abgeschrägt oder ausgenommen sein oder auch nicht um das Pendeln der Vorderachse noch zu gewährleisten ohne das die Spurstange deformiert wird.
Könnten wir uns vorstellen....
Liebe Grüße
Hallo euch  beide ,  betrifft euere Aufregung   ob es sinnvoll ist das es heute  mehr Gewichte  gibt das es jemals gegeben  hat ...  ich habe 
 etwa 200 Gewichte gegossen  , glauben Sie mir das in die 70er und 80er Jahren mehr MAN Gewichte  beim Schrotthändler    abgeliefert wurde  als das  ich ( auf Wunsch viele MAN Liebhaber) nachgefertigt habe ,   ferner ihrer Aufregung  über die  nachfertgung von neue Blechverkleidung ,  fast jeder MAN  Traktor    sind die Motorhaube  Grille und Hinter Kotflügel   dermaßen verbeult und durchgerostet  das mann nur noch von Schrott reden kann ,  z B meiner 4r2  sind die hintere Kotflügel  hinten für 1/5 Teil komplett weggerostet  das  Nummerschild  Reflektor ( Rückstrahler)und Leuchte Montage gar nicht mehr möglich  war  ,   TÜV Zulassung war ausgeschlossen  , da war ich froh das ich neue Kotflügel  links und rechts bekommen könnte ,  viele andere MAN Traktoren Liebhaber sind froh das Sie neue Bleche  kaufen können   und ihrer Traktor  ordentlich  auf die Strasse bringen können und ordentlich  auf Traktortreffen sehen lassen können ,  es gibt ein Unterschied  zwischen Original  Patina Traktoren mit sehr guter Substanz die es nur sehr wenig gibt  die man do belassen sollte  und es gibt verbastelter oder    bis zum Ende vom Gelände  gefahrene Man Teaktoren   die es sehr viele gab / gibt   , wo nichts  anders überbleibt als ein komplettüberholung   ,  dieser Diskussion  wurde hier übrigens im Vergangenheit  schon geführt ...
  ,
groeten/grüsse  bas mulder  ,  as330a  as440a 2L2 B45a 4R2 , info(a)tractomania.eu .

Offline Schmalspur-Tina

  • > 250 Beiträge
  • ****
  • Beiträge: 287
    •  
Re: Frontgewichte Eckhauber Unterschiede
« Antwort #51 am: 18.12.2022, 07:46:46 »
Guten Morgen,

#Bastian: Jeder hat das Recht seine Meinung frei zu äußern.
Genau so hat auch jeder das Recht
die Antwort eines anderen hier zu kopieren egal wie lang sie ist.
Ob das sinnvoll ist oder man einfach schreibt:
Zu Antwort Nr ......
habe ich folgende Aussage zu machen.......

Da wir unseren Standpunkt ja nun schon so oft hier wiederfinden brauchen wir dazu auch keine Stellung mehr zu nehmen......
Wir bleiben einfach bei unserer Meinung !
Es wurde alles geschrieben und oft zitiert, jetzt wissen es ja alle !

Doch nun trotz der Störung zurück zum Thema:
Ein Foto vom bekannten 4T1 haben wir noch gefunden, dort sieht man links und rechts vom Zugmaul am Grundgewicht noch zwei zusätzliche kreisrunde Vertiefungen eingegossen, weiß jemand wofür die gut waren ?

Der Abstand vom vorgeschraubten Bananengewicht zum Spurstangenschutz ist hier auch nur minimal, ein unten abgeschrägtes würde im Gelände bestimmt sinniger sein, da ist es gut das ja nur noch auf der Straße gefahren wird......

Liebe Grüße
« Letzte Änderung: 18.12.2022, 09:56:27 von Schmalspur-Tina »

Online Oily

  • > 250 Beiträge
  • ****
  • Beiträge: 358
    •  
Re: Frontgewichte Eckhauber Unterschiede
« Antwort #52 am: 18.12.2022, 11:30:55 »
Moin

Das mit den Mulden im Grundgewicht ist eine interessante Entdeckung.
Allerdings ist das auch das einzige Gewicht in dieser Form, welches bislang aufgetaucht ist.
Vermutlich eine Neuerscheinung bei dem Prototypen.
Ob das Zusatzgewicht orginal dahin gehört, lässt sich auch nicht klären, es sei denn, der Besitzer weiß etwas über den Werdegang des Schleppers.
Bei patinierten Schleppern sieht man meist, ob das Gewicht mit dem Schlepper gealtert ist oder später hinzu kam.
Bei den frisch geduschten Exemplaren geht das leider nicht.

LG Marc

Offline MAN-fantast

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 5427
    •  
Re: Frontgewichte Eckhauber Unterschiede
« Antwort #53 am: 18.12.2022, 13:05:03 »
Hallo in die Runde,

anbei ein Bild das vielleicht um einiges in Bezug auf Uralt- oder eh Ursprung-Version auf klärt.  Aus dem Buchwerk "MAN & Diesel" von J. Svensson geholt.
Schönen MAN-Gruß aus Norwegen

Magne

Offline roland93

  • > 50 Beiträge
  • **
  • Beiträge: 72
    •  
Re: Frontgewichte Eckhauber Unterschiede
« Antwort #54 am: 18.12.2022, 13:21:02 »
Hallo habe noch ein paar Bilder gefunden v
Wo man frontgewichte sieht
Mfg Roland

Online Oily

  • > 250 Beiträge
  • ****
  • Beiträge: 358
    •  
Re: Frontgewichte Eckhauber Unterschiede
« Antwort #55 am: 18.12.2022, 13:24:30 »
Hallo

So nun haben wir ja schon reichlich Informationen zusammengetragen, was natürlich wieder neue Fragen aufwirft.
Unter den Fotos waren viele Kuriositäten zu sehen. Aber bei den restaurierten Schleppern lässt sich nicht sagen, ob die verbauten Teile tatsächlich so verbaut waren oder später hinzugefügt wurden.

Was haben wir jetzt an Verwertbarem?
Zu den Grundgewichten:

Nach Magnes Info zu seinem 1951er AS330 und der Druckschrift Ergänzung gab es ein Grundgewicht (von mir als Uraltgewicht bezeichnet) mit der Nr. 204 D930. Diese Gewicht war sehr tief heruntergezogen und erlaubte die Montage eines weiteren Zusatzgewichte mit vier 12er Schrauben.

Zum AS440 gibt es bislang keine Info. Hier hätte ich ein Grundgewicht mit zwei 12er Bohrungen erwartet, wo mein Zusatzgewicht mit Abschrägung unten dranpasst.

Der B45a hat das oben glatte 206 D 930 bereits mit 14mm Bohrungen.
Diese und auch die folgenden Grundgewichte erlaubten die weitere Montage von Zusatzgewichten mit zwei 14er Schrauben.

Der B45a/0 hat oben eine Aussparung und auch die Nr. 206 D 930
Hier wurde 1955 beim Wechsel die alte Teilenummer beibehalten.

Der D40a hat wie der B45a/0 das Gewicht mit der Nr. 260 D 930

Der unmittelbare Nachfolger 4R2 hat nach Magnes Info die Nr. 206 D 630
Hier erkenne ich keinen Unterschied.

Die Gewichte, welche Bastian vertreibt sind ein Abguss von einem 026 D 903.
Hier erkenne ich auch keinen Unterschied.

Und zu allerletzt ein Grundgewicht mit zwei zusätzlichen Aussparungen links und rechts, allerding bisher ohne Teilennr.

LG Marc
« Letzte Änderung: 18.12.2022, 13:44:51 von Oily »

Online Oily

  • > 250 Beiträge
  • ****
  • Beiträge: 358
    •  
Re: Frontgewichte Eckhauber Unterschiede
« Antwort #56 am: 18.12.2022, 13:55:51 »
Hallo aus den Niederlanden,

Könnte es vielleicht auch noch so sein, daß die Form der Gewichte etwas mit den Spurstangenschutz zu tun haben, damit die Vorderachse frei " wackeln " kann.
Und dann gibt es auch noch die feste Vorderachsverstrebung, wenn man da einen Spurstangenschutz drauf macht, kommt dies gegen das Gewicht.
Bei mir gehts nicht.

Liebe Grüße, Michael.

Hallo

In dem Zusammenhang habe ich mal eine Frage.
Den S gab es ja wahlweise mit 13-30 und mit 15-30 Hinterrädern. Wie dar das denn dann bei der starren Vorderachse mit dem Abstand gelöst, gab es da unterschiedlich hohe Joche?

LG Marc

Offline Bastian

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 1546
    •  
Re: Frontgewichte Eckhauber Unterschiede
« Antwort #57 am: 18.12.2022, 14:21:25 »
Die nachgegossene Gewichte die ich anbiete  mit gussnummer 026D903  stammen von dieser Frontgewicht bsw Muttergewicht vom MAN 4R2  bj 1959
m.a.w. von dieses Gewicht  ist ein Modell  nachgebaut werden und sind im Giesserei gegossen werden.
groeten/grüsse  bas mulder  ,  as330a  as440a 2L2 B45a 4R2 , info(a)tractomania.eu .

Online Oily

  • > 250 Beiträge
  • ****
  • Beiträge: 358
    •  
Re: Frontgewichte Eckhauber Unterschiede
« Antwort #58 am: 18.12.2022, 14:31:43 »
hallo

Wäre es möglich, dass das 026 D 930 das Gewicht für den kleinen Rundhauber war(siehe #44), da es zusätzlich die beiden Bohrungen für das Zugmaul hat?

Eventuell wurde es ja für beide Schlepper benutzt.

Hast Du vielleicht die Teileliste vom 4R2 zur Hand und könntest mal nachschauen?

LG Marc

Offline Bastian

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 1546
    •  
Re: Frontgewichte Eckhauber Unterschiede
« Antwort #59 am: 18.12.2022, 14:37:50 »
Beim Stöbern im Man Diesel Buch  von Jürgen Svensson   , kann man auch die große Ringformige Gewichte erkennen   die  am 38 " 40" und 46" Räder montiert  sind ,  recht selten sind die Hochräder  40^  abgebildet im Buch   die  ich im heutigen  Alltag auf strasse oder Traktor treffen noch nie gesehen  habe  :   ferner im Buch  die 16 " Vorderradgewichte   die am aussenseite montiert wurden , da ich sowohl  kein Muster hätte und kaum nachfrage hätte habe ich dieser Gewichte nicht nachgegossen  .
groeten/grüsse  bas mulder  ,  as330a  as440a 2L2 B45a 4R2 , info(a)tractomania.eu .