Autor: MAN-fantast Thema: Gesteuerte Rutschkupplung  (Gelesen 19143 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline hobbyman

  • > 250 Beiträge
  • ****
  • Beiträge: 463
    •  
Re: Gesteuerte Rutschkupplung
« Antwort #40 am: 09.01.2018, 20:35:36 »
Hallo Ali,

Könntest du ein Foto/Bild machen von der ganzen Zeichnung, von mir aus mit Händy oder Fotoapparat, wenn das Bild 5, 6 oder 7 MB ist, kein Problem, 10 MB kannst du mir ruhig auf Einmal durchschicken per Mail.
Ich möchte die ganze Zeichnung Komplett haben.
Vielen Dank im Voraus, Gr. Michael.


Offline ali

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 500
    • MAN-nord
    •  
Re: Gesteuerte Rutschkupplung
« Antwort #41 am: 12.01.2018, 19:54:40 »
Hallo Michael,
Heute hatte ich mal wieder "Bürotag".
Die Zeichnung der Gesamtansicht ist etwa 1m lang. Ich hab es mit verschiedenen Ansichten probiert. Es ist nicht viel zu erkennen. Versuche die eingestellten Fotos auszudrucken und zurechtzuschneiden.
Ein Hinweis auf die Ortlinghausnummer für die ganze Gelenkwelle ist nicht auf der Zeichnung. Einzig die Nummern für die Innen,-u. Aussenlamellen 379-15-151 und 379-23 sind Ortlinghaus.

Unter der Nummer 81.43404.003 habe ich eine Drehstabfeder gefunden. Ohne Ortlinghausnummer. Diese hier ist für den AS430A, für andere Typen unterscheiden sie sich nur in der Länge.

Noch etwas für Statistikfans: Es gehört nicht in dieses Thema, aber es gab scheinbar eine Schmalspurausführung  "4R2  S".
Dafür gibt es eine Zeichnung der Achsabstützung aus 1957.
Weiterhin habe ich des Öfteren mit Flacheisen verstärkte oder reparierte Achsabstützungen kleine und mittlere Achse gesehen. Ich selber habe auch zwei davon.
Dies ist kein Schmiedepfusch. MAN hat dies 1954 als Verstärkung bei Bruch der Abstützung vorgesehen und empfohlen.

Gruß
ali

Ich schreib ali, weil Ernst-Heinrich zu lang ist.

Offline MAN-fantast

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 5427
    •  
Re: Gesteuerte Rutschkupplung
« Antwort #42 am: 12.01.2018, 23:37:55 »
Hallo..

Wir haben schon öfter hier im Forum über die rätselhafte Schmalspurausführung und tiefe Bauweise einigen 4R2 spekuliert.  Zwei davon sind in Österreich gelaufen und mein Bild zeigt unser Mitglied "Gobahoi" seiner.  Die hinteren Kotflügel sind zwar nicht original, ansonsten ist er wie ab Werk.  Das sie am Typenschild eventuell 4R2/S benannt wurden, ist früher nicht bestätigt worden.

Gruss
Magne
« Letzte Änderung: 13.01.2018, 12:07:02 von MAN-fantast »
Schönen MAN-Gruß aus Norwegen

Magne

Offline NicNic

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 2170
    •  
Re: Gesteuerte Rutschkupplung
« Antwort #43 am: 13.01.2018, 10:54:26 »
Hallo Ali
Kannst du Bilder der Achsverstärkungen einstellen?
EV. ein neues Thema aufmachen.

@ Alle. Ich kann einen Bericht nicht finden.
Wir hatten mal ein Thema Unterschiedliche Ausführungen für ein und das gleiche Bauteil.
Ich habe gestern gerade bei einem 2R3 das linke Trittbrett getausch und muste feststellen
das es mindestens 3 verschiedene gab.

Gruß Ulli

Offline hobbyman

  • > 250 Beiträge
  • ****
  • Beiträge: 463
    •  
Re: Gesteuerte Rutschkupplung
« Antwort #44 am: 13.01.2018, 17:25:38 »
Hallo Leute,

In mir kommt immer mehr die Frage hoch ob diese Kupplung wirklich von Ortlinghaus stammt !?
Seid ihr da sicher?
Der Herr von Ortlinghaus hat sich die Bilder angesehen die hier im Forum eingestellt waren und er sagte mir dass da
viele Teile drin sind die gar nicht von Ortlinghaus stammen.
In eine Kupplung von Ortlinghaus wäre immer eine Nummer eingehauen ( Gehäuse ) und die erste Zahl wäre das Baujahr wie ich
vorher im Beispiel erwähnte.

M.fr.Gr. Michael.

Offline MAN-fantast

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 5427
    •  
Re: Gesteuerte Rutschkupplung
« Antwort #45 am: 13.01.2018, 19:45:03 »
Hallo..

Sie haben bei Ortlinghaus wahrscheinlich recht.  Bloss die Innen- und Aussenlamellen sind in der ET-Liste, wie früher geschrieben, als Ortlinghaus-Nummern spezifiziert.  Um so schöner ist es auch, wenn MAN allein um diese Erfindung war!  Die nach Norwegen gelieferten Traktoren mit der gesteuerten Rutschkupplung hatten Papiere wie auf meinem Bild vermerkt.  Für die mit normalen RK stand immer "Rutschkupplung Stck.-Nr. 554 HE 75"

Gruss
Magne
Schönen MAN-Gruß aus Norwegen

Magne

Offline RMW-Gerhard

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 946
    •  
Re: Gesteuerte Rutschkupplung
« Antwort #46 am: 14.01.2018, 10:26:05 »
Hallo zusammen,
ein sehr interessantes Thema, was ihr hier " beackert!"
Habe nochmal einen Auszug aus der Preisliste vom 01.Jan. 1960 Frontlader 4R2,
hier taucht die "gesteuerte Rutschkupplung" auch auf.
Bei allem was du tust........denk an das Ende!

Offline hobbyman

  • > 250 Beiträge
  • ****
  • Beiträge: 463
    •  
Re: Gesteuerte Rutschkupplung
« Antwort #47 am: 14.01.2018, 18:41:57 »
Hallo Gerhard,

Vielen Dank für die Aufmerksamheit Gerhard, es sieht immer mehr danach aus dass diese Kupplung durch MAN selber entwickelt wurde.
Vielleicht auch zusammen mit Ortlinghaus.
Also ich find es Klasse dass die damals schon so etwas hatten, da müssen sich bestimmt doch Einigen sich den Kopf drüber
zerbrochen haben.
Das es schwer ist raus zu finden wie damals alles gegangen hat ist Klar.
Ich werde der Herr von Ortlinghaus die Nummer von Magne Mal schicken, aber ich denke dass ich die Antwort schon kenne.
Mit die Resultate um Klarheit zu schaffen über diese Kupplung bin ich sehr zufrieden.
Aber die genaue entwicklung hiervon (MAN und/oder vielleicht noch andere) bleibt an mir kietzeln.
Mir bleibt auch die Frage ob einer von euch diese Kupplung Mal bei eine andere Marke gesehen hat, oder nur MAN.
Vielen Dank an Allen die mitgemacht haben um Klarheit zu schaffen über diese Kupplung.
Beste Grüße, Michael.


Offline mortl

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 882
    •  
Re: Gesteuerte Rutschkupplung
« Antwort #48 am: 09.03.2024, 18:45:29 »
Hallo MAN'ler,

jetzt habe ich begonnen meine gesteuerte Rutschkupplung, die seit Jahren auf der Werkbank liegt, endlich fertig zu machen. :)
Hier ein paar Bilder

Gruß Martin

Offline Bastian

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 1546
    •  
Re: Gesteuerte Rutschkupplung
« Antwort #49 am: 11.03.2024, 09:44:11 »
     Hallo Mortl,beim ansehen dieser Bilder erinnere ich mir die Instandsetzung meiner gRK  , beim auseinander legen müsste ich sogar das Gehäuse  in 2 Teilen Schleifen da das Innenleben komplett festgerostet war  ..
groeten/grüsse  bas mulder  ,  as330a  as440a 2L2 B45a 4R2 , info(a)tractomania.eu .

Offline mortl

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 882
    •  
Re: Gesteuerte Rutschkupplung
« Antwort #50 am: 11.03.2024, 19:38:17 »
Hallo Bastian,

da hatte ich mehr Glücke :D das Innenleben war bis auf 5 gebrochene Lamellen in guten Zustand.
Ich musste "nur" das Kardanwellenrohr erneuren und den Torsionsstab ausbiegen.

Gruß Martin

Offline mortl

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 882
    •  
Re: Gesteuerte Rutschkupplung
« Antwort #51 am: 30.03.2024, 07:56:49 »
Hallo MAN Freunde,

gestern war es soweit, die gesteuerte Rutschkupplung ist jetzt fertig. :D

Gruß Martin

Offline Bastian

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 1546
    •  
Re: Gesteuerte Rutschkupplung
« Antwort #52 am: 30.03.2024, 12:28:54 »
Hallo Mortl  , meiner gRK ist schon seit 2012 fertig,  nur der Traktor nicht  , ich warte auf die revidierte Zylinder Köpfe und andere Zahnraeder im Getriebe , da wird wohl ein Wettbewerb entstehen wer am ersten mit so ein revidierter gRK fahren kann  ;D
groeten/grüsse  bas mulder  ,  as330a  as440a 2L2 B45a 4R2 , info(a)tractomania.eu .

Offline MAN-fantast

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 5427
    •  
Re: Gesteuerte Rutschkupplung
« Antwort #53 am: 30.03.2024, 15:32:51 »
Hallo ihr beiden,

dann warten wir gespannt auf genauen Benutzererfahrungen. 8)
Schönen MAN-Gruß aus Norwegen

Magne

Offline Bastian

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 1546
    •  
Re: Gesteuerte Rutschkupplung
« Antwort #54 am: 30.03.2024, 21:42:14 »
Auf Mortls letzter Bild  möchte ich noch ein Hinweis  ( eigentlich  Kritik) geben  auf den stelle wo  der Schmiernippel im Bereich das abschmieren von das Schiebestuck mit die lange Verzahnung  ( splines auf E   oder cannelures auf F ) platziert ist , nämlich  ganz oben an die  Kreuzgelenke wo  die Verzahnung gar nicht miteinander in Kontakt ist , das Fett wird nur oben verteilt ,  ich habe mir in die Mitte von die Verzahnung ein Loch gebohrt  und ein feingewinde geschneidert  und hier ein Schmiernippel angebracht , so das das Fett hinkommt wo es gehört,  wenn mann es ganz korrekt machen will  sollte mann ein Nut rundum ind die Langsverzahnung drehen ; Nachteil  von dieser Platz vom Schmiernut ist  das mann beim abschmieren die Harmonkamanchette entfernen muss , oder mann bohrt ein kleines Loch im Manchette was dann wider als Nachteil hat das Wasser und Staub hinein tritt ; ich habe es trotzdem jedoch so getan  weil so das Gleitstuck mit die laengsverzahnung erheblich besser abgeschmiert wird   , Fett einpressen am Schmiernut auf Mortls letzter Bild ist meines einsehen  völlig, zwecklos und versteht sich auch als  Ursache des hohes Verschleiss von die Laengsverzahnung.
groeten/grüsse  bas mulder  ,  as330a  as440a 2L2 B45a 4R2 , info(a)tractomania.eu .