Autor: Oily Thema: Reparatur Rockinger Einhandstecker  (Gelesen 1610 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Oily

  • > 250 Beiträge
  • ****
  • Beiträge: 403
    •  
Reparatur Rockinger Einhandstecker
« am: 09.04.2024, 11:32:10 »
Moin

Wer kennt sie nicht, die labbrigen Steckbolzen, wo der Fahrer ständig bangen muss den Anhänger zu verlieren.
Oft sind hier die Federn gebrochen oder ausgeleiert.
An vielen Rockinger-Maulkupplungen wie beispielsweise Typ 271 und 273 oder auch deren Nachfolger Typ 810 gibt es den Einhandstecker von Rockinger.
Neu bekommt man den zwischen 65,- und 85,-. Fällt bei mir aber aus, da ich an meinem patinierten Schlepper nicht so ein blankglänzendes Teil haben will.
Also habe ich mich auf die Suche nach einer passenden Feder begeben und bin nach langer Bildsuche über den Suchbegriff Schenkelfeder zu Doppelschenkelfeder und letztendlich zu einer Feder für die Rückfahrsperre einer Auflaufeinrichtung von BPW/Peitz gelangt.
Technische Maße mit meinem Steckbolzen verglichen, für gut befunden und gleich bestellt.
Gestern kam das Paket mit der erwarteten Feder.
Was soll ich sagen, die Feder passt, als ob sie von Rockinger dafür gemacht wäre.
Sitzt ordentlich und ist schön stramm. Gekostet hat die Feder um die 4,-. Mit Versand waren es dann um die 11,- .

Dabei handelt es sich um die Doppelschenkelfeder für Peitz/BPW
AVE 57/80 UND AVM/E 80 ab BAUJAHR 1990

https://rs-handel.de/produkt/peitz-bpw-schenkelfeder-fuer-rueckfahrsperre-ave-57-80-und-avm-80-neue-ausf/

LG Marc
« Letzte Änderung: 09.04.2024, 12:33:42 von Oily »

Offline RMW-Gerhard

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 958
    •  
Re: Reparatur Rockinger Einhandstecker
« Antwort #1 am: 10.04.2024, 07:52:53 »
Hallo Marc,

danke für diese Info. Das ist ein nützlicher Hinweis für viele, die das gleiche Problem haben (könnten).

Gruß Gerhard
Bei allem was du tust........denk an das Ende!

Offline NDS_MAN

  • > 100 Beiträge
  • ***
  • Beiträge: 101
    •  
Re: Reparatur Rockinger Einhandstecker
« Antwort #2 am: 10.04.2024, 09:25:46 »
Hallo Marc,

vielen Dank für diese Info.
Ich habe selbst so einen Bolzen, mit gebrochener Feder.
Werde diesen mal wieder hervor holen und schauen, ob hier dein Tip helfen kann.

Denke diese Info ist für einige hilfreich.

Gruß Uli
MfG aus dem schönen Niedersachsen.