Autor: Fendt231GTS Thema: unbekannte Bohrung in der Kupplungsglocke  (Gelesen 1781 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Fendt231GTS

  • > 50 Beiträge
  • **
  • Beiträge: 80
  • mit Bulldogs Schleppern Traktoren groß geworden
    •  
unbekannte Bohrung in der Kupplungsglocke
« am: 04.03.2023, 19:58:51 »
Hallo guten abend MAN Forum

ich hab mich ja schon in einem vorigen Beitrag vorgestellt

ich besitze seit einiger Zeit einen B18A/1 gekauft vom erstbesitzer mit ca !! 1000 betriebsstunden und noch org. Reifen von der auslieferung

mir ist heute aufgefallen das gegenüber vom  Mähwerksantrieb , der Riemenscheibe in der Kupplungsglocke  eine ca 40 mm große Öffnung zur kupplung ist  , interessant ist das die öffnung genau gegenüber auf gleicher achse der Mähwerksriemenscheibe ist
meine vermutung  ?  Wird da ein gegenlager geführt falls mit der Riemenscheibe ein nebenabtrieb zb pumpe oder ähnliches angetrieben wird

Weiß  dazu jemand was
anbei habe ich ein paar bilder

Gruß  Martin

Offline Schmalspur-Tina

  • > 250 Beiträge
  • ****
  • Beiträge: 287
    •  
Re: unbekannte Bohrung in der Kupplungsglocke
« Antwort #1 am: 05.03.2023, 02:45:13 »
Hallo, ist die Bohrung nicht nur dazu da die Welle der Riemenscheibe auszubauen, wenn dort der Simmering oder ein Lager gewechselt werden muss ?
Könnten wir uns zumindest vorstellten......
Liebe Grüße

Offline Robert

  • < 10 Beiträge
  • Beiträge: 5
    •  
Re: unbekannte Bohrung in der Kupplungsglocke
« Antwort #2 am: 05.03.2023, 11:21:41 »
Ja das ist richtig , ansonsten mit einem Blechklemmdeckel verschlossen.

Offline Kolbenring

  • > 50 Beiträge
  • **
  • Beiträge: 58
    •  
Re: unbekannte Bohrung in der Kupplungsglocke
« Antwort #3 am: 05.03.2023, 15:32:31 »
Richtig schöner 18er  ;)
Ich hätte noch einen Mähantrieb falls du mal ein komplettes Mähwerk aufbauen willst
Einfach PN
der Kolben rennt,
der Zylinder schreit,
ein Prosit der Gemütlichkeit

Offline MAN-Ostbelgien

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 655
  • 2K3 + 4N2
    •  
Re: unbekannte Bohrung in der Kupplungsglocke
« Antwort #4 am: 05.03.2023, 18:42:23 »
Beim 2K3 ist es auch
genau gleich.
Gruß, Leo(nard)

Offline Fendt231GTS

  • > 50 Beiträge
  • **
  • Beiträge: 80
  • mit Bulldogs Schleppern Traktoren groß geworden
    •  
Re: unbekannte Bohrung in der Kupplungsglocke
« Antwort #5 am: 06.03.2023, 16:16:26 »
Hallo MAN Forum,

danke für eure fachkundige Antwort!! super

die obige Frage kam bei mir auf  weil in der Öffnung kein ´´Blechdeckel`` wie zb Seitliche Öffnung  zum Ausrücklager  schmieren  vorhanden war.
Wahrscheinlich  wurde der mal irgendwann verloren  ich habe jetzt die Bohrung mit einem konischen  verschluß stopfen U40  aus Kunststoff verschloßen
Erstaunlich  das die  Entwicklungs Ingenieure ZF und MAN damals  so  mitgedacht haben, da eine Öffnung vorsehen damit das Mähantriebs
lager bzw Simmerring  einfach getauscht werden kann ohne den Traktor zu trennen  wobei Lager bzw Simmerring nicht so oft vorkamm
Ich bin ja in der Daimler Truck entwicklung schwere Baureihe   was man da täglich  zu sehen bekommt wie was ´´ Mechaniker
Unfreundlich``  konstruiert wird ??  Hauptsache  einfach und billig und schnell... und alles aus Blaschtig

Da ist so ein MAN  Konstrukt  Massiv  gebaut für die Ewigkeit

gruß Martin   
« Letzte Änderung: 06.03.2023, 16:35:32 von Fendt231GTS »

Offline NDS_MAN

  • > 100 Beiträge
  • ***
  • Beiträge: 101
    •  
Re: unbekannte Bohrung in der Kupplungsglocke
« Antwort #6 am: 10.03.2023, 16:29:49 »
Hallo Martin,

ich bin leider erst heute auf deinen Artikel aufmerksam geworden.
Bei Dir scheint nur der Deckel zu fehlen, wie oben schon geschrieben.
Ich habe mal ein Bild bei mir gemacht, es ist leider nicht so gut zu erkennen, wegen der Hydraulikleitung.

Gruß
Uli
MfG aus dem schönen Niedersachsen.