Autor: SUN Thema: Vorstellung AS440A  (Gelesen 38952 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Bastian

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 1574
    •  
Re: Vorstellung AS440A
« Antwort #40 am: 23.02.2023, 19:57:05 »
Hallo Zusammen,

letzte Woche konnte ich noch bei schönem Wetter eine ausgedehntere Fahrt mit dem MAN unternehmen. Bin ca. 30km gefahren. War echt super. Danach noch ein paar mal kontrolliert, aber die Achstrichter bleiben trocken. Würde sagen, dass ist jetzt Ok und sollte mich vorerst wirklich nicht mehr stören.

Es war der erste Start nach der letzten Transportfahrt. Das Startverhalten bei 5°C und nun mit GTL konnte ich jetzt nicht wirklich von davor mit Diesel unterscheiden. Mein MAN ist eigentlich schon immer sehr gut angesprungen, sogar schon damals bevor ich den Motor komplett überholt hatte und da ja einiges im argen gelegen hatte. Denke die G-Motoren sind ja eh beim starten sehr unempfindlich. Ich werde das aber trotzdem mal weiter im Auge behalten und ggf. berichten.

Gruß
Stefan
Hallo Stephan  , was soll denn das unterschied sein zwischen Diesel und GTL wenn er auf Diesel  sehr gut startet? ,  ich persônlich will auch umsteigen auf GTL  nur mangelte es an ausreichende verkaufspunten , bin schon auf internet auf die suche nach verkaufspunkten in Belgien uxemburg und Niederlânde aber ohne grosses erfolg
groeten/grüsse  bas mulder  ,  as330a  as440a 2L2 B45a 4R2 , info(a)tractomania.eu .

Offline SUN

  • > 250 Beiträge
  • ****
  • Beiträge: 391
    •  
Re: Vorstellung AS440A
« Antwort #41 am: 24.02.2023, 05:33:06 »
Hallo Bas,

in unterschiedlichen Aussagen wird dem GTL Fuel ein besseres Startverhalten als mit Dieselkraftstoff nachgesagt.
Das ist es was ich meinte.

Jedoch kann ich bei mir jetzt nicht sagen, ob er mit GTL Fuel wirklich besser startet als mit Dieselkraftstoff.
Mein MAN ist schon immer sehr gut angesprungen. Lange Orgeln musste ich auch in der Vergangenheit mit Dieselkraftstoff nicht wirklich. Vielleicht wirkt sich das bei den M-Motoren mehr aus als bei den G-Motoren  ???

Meine Argumente zum Wechsel auf GTL Fuel war das geringere Rauchverhalten und besserer Korrosionsschutz für die Einspritzanlage, da sich kein Wasser bildet. Auch ist kein Wechsel zwischen Winter und Sommer notwendig.

Gruß
Stefan

Offline Bastian

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 1574
    •  
Re: Vorstellung AS440A
« Antwort #42 am: 24.02.2023, 11:59:54 »
Hallo Stephan , das habe ich gemeint , wenn deine motor auf diesel sehr gut startet  wird es mit gtl kein unterschied geben , besser als  sehr gut  geht nun einmal nicht , das habe ich mit meiener om636 Motor auch erfahren , starte schon sehr gut  , die rauchentwicklung war jedoch weniger mit GTL    leider ist das netz der GTL verkaufspunkte nicht so gut verbreitet , vielleicht hat jemand ein Karte auf internet wo man es kaufen kann.
groeten/grüsse  bas mulder  ,  as330a  as440a 2L2 B45a 4R2 , info(a)tractomania.eu .

Offline SUN

  • > 250 Beiträge
  • ****
  • Beiträge: 391
    •  
Re: Vorstellung AS440A
« Antwort #43 am: 24.02.2023, 14:09:16 »
Hallo Bas,

ich hatte meine Bezugsquelle mal über die Shell Homepage ausfindig gemacht. Irgendwie gibt es aber diese Information so nicht mehr dort zu finden.

Hier wäre mal ein Link den du probieren könntest um etwas in der Nähe zu finden:

https://www.shell.de/geschaeftskunden/mobilitaet/shell-kraftstoffe-fuer-geschaeftskunden/shell-kraftstoffe-bezugsquellen-und-kontakte/shell-markenpartner-finden.html

Letztendlich müsstest du dann aber wohl dort anrufen und fragen ob GTL wirklich erhältlich wäre.


Dann habe ich noch eine PDF gefunden, wo Vertriebspartner aufgelistet sind. Da habe ich aber schon gesehen, das diese scheinbar nicht vollständig ist. Zumindest wird meine Bezugsquelle dort nicht genannt.

* shell-premium-reseller-052022.pdf (136.96 KB - runtergeladen 85 Mal.)

Hoffe das hilft erstmal weiter.

Gruß
Stefan

Offline Bastian

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 1574
    •  
Re: Vorstellung AS440A
« Antwort #44 am: 24.02.2023, 16:18:52 »
super das ist schon mal hilfreich    , vielleicht  können  Mitglieder aus Belgien und die Niederlande   hier ein Karte von gtl verfügbarkeit  in die Benelux  plazieren,  ich habe bisher nur 1 Station in Didam Tatelaar auffinden können
« Letzte Änderung: 24.02.2023, 16:51:31 von Bastian »
groeten/grüsse  bas mulder  ,  as330a  as440a 2L2 B45a 4R2 , info(a)tractomania.eu .

Offline SUN

  • > 250 Beiträge
  • ****
  • Beiträge: 391
    •  
Re: Vorstellung AS440A
« Antwort #45 am: 23.06.2023, 17:12:20 »
Hallo an die Gemeinde,

neulich im Supermarkt gesehen.

Auf MAN kann man sich mal einen Weißwein trinken.
Wer's mag  :D
 
Vorstellung AS440A - IMG_20230623_170457.jpg

Gruß Stefan


Offline hobbyman

  • > 250 Beiträge
  • ****
  • Beiträge: 467
    •  
Re: Vorstellung AS440A
« Antwort #46 am: 23.06.2023, 22:23:27 »
Abend Stefan,

Im welchem Supermarkt war dat denn, du machst mich neugierig.

Gruß und gutes Wochenende.
Michael.

Online manboliden

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 751
  • Interessengemeinschaft MAN-Boliden Bln.Brbg.
    •  
Re: Vorstellung AS440A
« Antwort #47 am: 24.06.2023, 08:59:24 »
Habe davon diverse Sorten.  Schmecken hervorragend, kommen aus Südafika.
Kannst du gerne bei mir erwerben.
dies schreibt Udo von den MAN-Boliden  und grüßt alle im Forum

Offline hobbyman

  • > 250 Beiträge
  • ****
  • Beiträge: 467
    •  
Re: Vorstellung AS440A
« Antwort #48 am: 24.06.2023, 18:47:06 »
Hallo,
Sag mir doch einfach um welchen Supermarkt es geht, kann doch so schwer nicht sein :)
Wohne kurz hinter Grenzübergang Aachen und bin Täglich in Deutschland unterwegs.
Schönen Grüß aus Holland

Online manboliden

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 751
  • Interessengemeinschaft MAN-Boliden Bln.Brbg.
    •  
Re: Vorstellung AS440A
« Antwort #49 am: 25.06.2023, 11:41:08 »
Ich habe meinen Wein im Fachhandel geholt.
Im Supermarkt hab ich noch keinen gesehen. Habe in diversen gefragt.
Angeblich soll es ihn bei EDEKA geben. Das ist allerdings reginal verschieden.
Bei mir in Berlin Brandenburg gibt es die nur im Fachhandel.
Oder probiers mal über Internet
dies schreibt Udo von den MAN-Boliden  und grüßt alle im Forum

Offline hobbyman

  • > 250 Beiträge
  • ****
  • Beiträge: 467
    •  
Re: Vorstellung AS440A
« Antwort #50 am: 25.06.2023, 21:58:16 »
Vielen Dank,
Edeka hat hier in Kreis Aachen 8 Niederlassungen.
Werde es Mal versuchen.
Gr. Michael.

Offline SUN

  • > 250 Beiträge
  • ****
  • Beiträge: 391
    •  
Re: Vorstellung AS440A
« Antwort #51 am: 26.06.2023, 16:16:50 »
Hallo Michael,

sorry das ich spät antworte. Bin aktuell auf Reise.

Ja ich habe den Wein bei Edeka gesehen.

Gruß Stefan

Offline SUN

  • > 250 Beiträge
  • ****
  • Beiträge: 391
    •  
Re: Vorstellung AS440A
« Antwort #52 am: 25.09.2023, 06:23:54 »
Moin in die Runde,

habe es endlich mal geschafft den original Haken für die Kühlerjalousie anzufertigen. Die Maße hatte ich ja vor längerer Zeit aus einem anderen Thread bekommen können. Denke das sieht soweit jetzt ganz gut aus.

Vorstellung AS440A - IMG_20230922_161752.jpg


Da ich bei der eigentlichen Restauration noch keine Vorgaben hatte, hat mein Kumpel mir ja was aus VA angefertigt.
Falls jemand daran für seinen Schlepper Interesse hat, gebe ich diesen Haken gegen Übernahme der Versandkosten gerne ab.

Vorstellung AS440A - IMG_20230922_161948.jpg


Gruß
Stefan

Offline Fendt231GTS

  • > 50 Beiträge
  • **
  • Beiträge: 80
  • mit Bulldogs Schleppern Traktoren groß geworden
    •  
Re: Vorstellung AS440A
« Antwort #53 am: 25.09.2023, 17:37:35 »
Hallo Stefan
Da haben wir den gleichen Zughaken hergestellt

vielen dank an Kobbi/Jens für seinen Bericht mit Massangaben
https://www.forum.man-traktor.de/verschiedenes/kuehler-jalousien/

material 10mm edelstahl rohr
Mit Biegemaschiene gebogen haken 6mm aus einem edelstahl Karabiner

Gruß martin

Offline kobbi

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 1770
    •  
Re: Vorstellung AS440A
« Antwort #54 am: 25.09.2023, 22:47:02 »
                        Hallo Martin
Klasse das dir die Maße geholfen haben, dafür ist das Forum ja da  :) .
                             Gruß Jens

Offline SUN

  • > 250 Beiträge
  • ****
  • Beiträge: 391
    •  
Re: Vorstellung AS440A
« Antwort #55 am: 26.09.2023, 06:33:49 »
Hallo Jens,

ja deine Infos haben sehr dabei geholfen. Danke nochmal dafür.

Ich musste mir nur für meine Handbiegemaschine eine neue Rolle machen lassen, die so einen kleinen Radius hatte.
Da hatte meine Kumpel leider nicht direkt Zeit für.


Hallo Martin,

auch bei dir sieht es sehr gut aus. Ich habe beim mir jedoch nur normales Stahlrohr 10x1mm verwendet, damit ist es wenigstens halbwegs original. Denke das haben die früher auch nur aus Stahl gemacht. Aber aus VA ist auch gut, dann bräuchtest du es nicht lackieren.

Gruß
Stefan

Offline kobbi

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 1770
    •  
Re: Vorstellung AS440A
« Antwort #56 am: 27.09.2023, 08:59:29 »
                            Hallo Stefan
Helfen, gern geschehen, dazu ist ein das Forum ja da  :).

Das mit der Rolle für den Biegegerät, Ja die muß ich auch noch machen,
finde dafür aber auch keine Zeit. Hab ja selber eine Drehbank.
..P1 und ..R3, In den Zylinderköpfen das Rohr, zu den Sammelrohr,
war meine ich auch 10x1mm.
Und bei denen die Ansaugleitung der Hydraulikpumpe, 20x1mm war das meine ich,
die wollte ich auch noch versuchen  ::) . Bei 18mm Handbiegegerät
ist ja meist Schluss. 
                                            Gruß Jens


Offline SUN

  • > 250 Beiträge
  • ****
  • Beiträge: 391
    •  
Re: Vorstellung AS440A
« Antwort #57 am: 27.09.2023, 10:49:43 »
Hallo Jens,

ja mein Handbiegegerät hat zwar Größen von 6-18mm Rohre, jedoch halt einen großen Biegeradius ab 32mm aufwärts.
Ist halt aus dem Maschinenbau für Pneumatik-/Hydraulikrohre. Eigentlich viel zu groß für den Privatgebrauch, hab damit aber schon an etlichen Schleppern neue 15L Hydraulikleitungen verlegt.


Wie auch immer musste mein Kumpel wieder aushelfen und mir etwas anfertigen was ich einfach mitsamt Rohr in den Schraubstock spannen konnte, da es nicht auf die Aufnahme des Handbiegegeräts gepasst hat, weil der Durchmesser anhand deiner Angaben ja innen nur 30mm sein sollte.

So sieht es aus. Wenigstens den Handhebel zum eigentlichen biegen konnte ich aber benutzen.
Vorstellung AS440A - IMG_20230927_103136.jpg



Gruß
Stefan


Offline ali

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 508
    • MAN-nord
    •  
Re: Vorstellung AS440A
« Antwort #58 am: 27.09.2023, 11:12:30 »
Hallo,
hilft nicht auch ein Rohrbiegegerät für Bremsleitungen? Da ist der Biegeradius doch viel geringer und Rohrdurchmesser ist 10 mm max.
Gruß
ali 
Ich schreib ali, weil Ernst-Heinrich zu lang ist.

Offline Fendt231GTS

  • > 50 Beiträge
  • **
  • Beiträge: 80
  • mit Bulldogs Schleppern Traktoren groß geworden
    •  
Re: Vorstellung AS440A
« Antwort #59 am: 27.09.2023, 14:40:15 »
Hallo zusammen

bei dem Rohrbiegegerät ist es natürlich wichtig  das die Matritze zum bearbeiteten Rohr passt  ;da ich das auch nicht jeden tag mache war natürlich  in der Vorrichtung  eine 12er ohne Bezeichnung  drin undich wundere mich das das rohr knickt!!!
diese rohrbieger gibts in mech werkstätten Landmaschinen Betrieben u schlossereien
Bei mir im Prototypenbau
Anbei ein paar bilder
Gruß  martin