Autor: Oily Thema: Die Grotte  (Gelesen 1864 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Oily

  • > 250 Beiträge
  • ****
  • Beiträge: 358
    •  
Die Grotte
« am: 27.07.2022, 19:05:25 »
Hallo
Mein Name ist Marc, bin 53 Jahre alt und wohne mitten im schönen Siegtal.
Mein Leben habe ich dem Alteisen verschrieben und lebe seit Dekaden mit diversen Oldtimern zusammen auf dem Ländle.
Nachdem ich meinen R45 verkauft habe, musste ich wieder einen Schlepper haben und da fiel die Entscheidung auf einen blaßgrünen 1955er Allrader.
Den B45A hatte ich in Kleinanzeigen entdeckt und kurzerhand gekauft. Die Entscheidung fiel mir leicht, da ich schon vor gefühlten 30 Jahren einen MAN Ackerdiesel haben wollte und dieser zudem auch noch zu meinem LKW passt.
Kaufkriterien waren mindestens 45 PS und ein Schnellganggetriebe, was beides vorhanden war.
Gestern war es dann soweit. Ich holte den MAN in Bielefeld ab und nachdem ich den Boliden abgeladen hatte, kam mein Nachbar herüber und fragte, was ich mir denn da wieder für eine Grotte angelacht hätte.
Das war schon fresch, aber der Name gefiel mit. Jetzt habe ich eben eine Grotte. Der Name passt auch irgendwie vor dem Hintergrund, das ich den patinierten Schlepper nur technisch überholen aber optisch so lassen möchte.
Die Grotte wird dem Einen oder Anderen hier im Forum sicher bekannt sein.
Ursprünglich war der Schlepper wohl mal bei München zu hause und wurde dann an die Fa. Schwickert verkauft, wo ihn dann vor zwei Jahren der Vorbesitzer kaufte.
Die Grotte wurde zwar einmal mit einem verkehrten Farbton lackiert, aber das ist schon solange her, dass mittlerweile eine schöne Patina entstanden ist, welche ich so belassen möchte. Lediglich die roten Felgen werden wieder weiß lackiert.
Die Grotte bekommt 16.9er und 7.50er Schläppchen, eine Druckuftanlage und eine Schlang&Reichart FW4 montiert.

Gestern habe ich gleich mal eine Bestandsaufnahme gemacht.
Bis auf die ausgeschnittene Motorhaube ist die Grotte vom Blech her in einem guten Zustand. Die gusseisernen Stehbleche haben keine Risse und bis auf die verkehrten Rückleuchten ist alles orginal und unverbastelt. Die orginalen Rückleuchten und einen Quadratmeter Bodenblech gabs beim Kauf dazu.
Was mir besonders gefällt, ist die Vollausstattung an Ballastgewichten ringsum. Auch das schmale Bildhauer-Verdeck, der Wagenheber und die Luftpumpe für den Kaltstarter haben ihren Charme.

Nun zum negativen Teil.
Der Motor springt zwar bei den jetzigen Temperaturen gut an, dampft aber aus der Kurbelwellenentlüftung, wie ne alte Dampflok.
Leistung hat der Motor auch nut im oberen Drehzahlbereich.
Ich denke, da wird mal eine Motorrevision fällig werden.
Zwei der vier Einspritzdüsen hatte ich gestern mal demontiert, gangbar gemacht und abgedrückt.
Jetzt läuft der Motor schon etwas runder.
Die Vorderachse ist völlig ausgelatscht. Die Achsschenkellagerung ist fritte und Lagerung des Trieblings gleicht einer Wurfpassung.
Die Kupplung packt schlecht, die kommt auch neu.
Dass die Kupplung und irgendwann der Motor fällig sein werden, war beim Kauf klar, aber die Vorderachse hat mich etwas überrascht. Beim Verkauf war fühlbar alles stramm. Ich hatte bloß nicht gesehen, dass der Allrad eingeschaltet war und somit der Antriebsstrang verspannt.

Weitere Bilder folgen, wenn ich herausgefunden habe, wie ich diese drehen kann.

LG Marc

« Letzte Änderung: 27.07.2022, 19:48:54 von Oily »

Offline RMW-Gerhard

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 946
    •  
Re: Die Grotte
« Antwort #1 am: 27.07.2022, 21:16:44 »
Hallo Marc,

das ist kein Bildhauer Verdeck!

Gruß
Gerhard
Bei allem was du tust........denk an das Ende!

Online Oily

  • > 250 Beiträge
  • ****
  • Beiträge: 358
    •  
Re: Die Grotte
« Antwort #2 am: 27.07.2022, 22:01:31 »
Hallo
Ich dachte, das CB-Verdeck hätte es als Einscheibenverdeck auch mit der schmalen Dachhaut gegeben.
Was ist es denn dann, orginal MAN?

LG Marc

Offline RMW-Gerhard

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 946
    •  
Re: Die Grotte
« Antwort #3 am: 27.07.2022, 22:42:11 »
Ja,

MAN!
Bei allem was du tust........denk an das Ende!

Online SUN

  • > 250 Beiträge
  • ****
  • Beiträge: 357
    •  
Re: Die Grotte
« Antwort #4 am: 28.07.2022, 06:47:28 »
Moin Marc,

wenn du aus dem Siegtal kommst ist das nicht weit weg von mir  :)

Du schreibst, dass es aus der Kurbelgehäuseentlüftung qualmt. Das hatte ich an meinem AS440A auch.
Nach Laufbuchsen und Kolben inkl. Ringe gegen neue Teile tauschen war es dann endlich weg.
Leistung im oberen Drehzahlbereich fehlt. Kommt der Motor denn auf seine Enddrehzahl? Wenn nicht fördert die ESP ggf. nicht genug Diesel. Könnte dann wie bei mir am ausgelatschten Federpaket vom mechanischen Drehzahlregler liegen.
Wenn die Enddrehzahl erreicht wird, aber nur Leistung fehlt, wäre die Einstellung des Einspritzzeitpunkt mal zu prüfen, könnte zu spät eingestellt sein.

Gruß aus dem Siebengebirge
Stefan

Online Oily

  • > 250 Beiträge
  • ****
  • Beiträge: 358
    •  
Re: Die Grotte
« Antwort #5 am: 28.07.2022, 09:57:27 »
Moin Stefan
Der Motor kommt auf Enddrehzahl und hält die Leistung bis zu einem bestimmten Punkt, wo sie dann einbricht.
Die Leistungsentfaltung beim Beschleunigen ist auch nicht so toll. Mich wundert nur, dass der Motor so gut anspringt. Das würde er ja nicht tun, wenn die Kompression total im Keller wäre. Vielleicht ist ja auch nur ein Zylinder im Sack.
Die ESP scheint noch in gutem Zustand zu sein. Bei ausgelutschten Pumpenelementen suppt erfahrungsgemäß Kraftstoff/Diesel-Gemisch aus dem Nockenwellenraum. Hier war der Peilstab aber fast trocken, sodass ich ca. 40 Hübe mit dem Reilang Ölkännchen einspritzen musste, bis der Nockenwellenraum wieder voll war. Der Pegel im Reglergehäuse stimmte.
Aber die Düsen sind auch nicht mehr so toll. Ich hatte das Motoröl gestern schon gewechselt, da das Alte schon sehr mit Diesel verdünnt schien. Der Ausstoß von Kurbelgasen hat sich dadurch leider nicht verringert. Ich werde vorerst mal nur die Düseneinsätze tauschen und schauen, was sich verändert.
Woher genau im Siebengebiege kommst Du?
Ich komme von Eitorf.

LG Marc

Offline Luci

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 2600
    •  
Re: Die Grotte
« Antwort #6 am: 28.07.2022, 10:21:34 »
Hallo Marc.
Du schreibst:
 Ich hatte das Motoröl gestern schon gewechselt, da das Alte schon sehr mit Diesel verdünnt schien.
Das ist aber auch nicht normal, oder?
Gruß Alex.
Alex fährt MAN 2P1
               MAN 4R2
               Güldner ADN 8H
               Güldner 517G

Online Oily

  • > 250 Beiträge
  • ****
  • Beiträge: 358
    •  
Re: Die Grotte
« Antwort #7 am: 28.07.2022, 11:56:30 »
Moin Alex
Ja, deshalb werde ich zuert die Düseneinsätze tauschen, um zu sehen, ob sich etwas verändert.
Ich habe den Verdacht, dass die Düsen den Kraftstoff nicht zerstäuben, sondern unkontrolliert irgendwo neben die Mulde pieseln und ein Teil des Kraftstoffs unverbrannt an den Zylinderwänden runterläuft, wo er dann zusammen mit dem Blowby als Dampf an der Kurbelgehäuseentlüftung austritt.

LG Marc

Online SUN

  • > 250 Beiträge
  • ****
  • Beiträge: 357
    •  
Re: Die Grotte
« Antwort #8 am: 29.07.2022, 06:44:00 »
Moin Marc,

wenn das Motoröl schon sehr mit Diesel verdünnt ist, kann es an den Düsen liegen so wie du es sagst. Vielleicht wurde aber auch der Motor in der Vergangenheit sehr oft nur kurzzeitig betrieben und ist nicht richtig warm geworden. Dann ist die Abdichtung Kolben/Ringe zu Laufbuchse nicht optimal und der überschüssige/unverbrannte Kraftstoff läuft runter ins ÖL.

Bei meinem Motor hatte wir anfänglich auch gedacht es mit der minimal Lösung zu versuchen um Geld zu sparen. Alles was wir versucht haben klappte nicht. Es wurde letztendlich alles gemacht, aber ggf. ist es bei dir wirklich nur eine Kleinigkeit.

Ich komme aus Ittenbach.

Gruß
Stefan