Autor: D-Platoon Thema: MAN Farbtöne - Kurzübersicht  (Gelesen 125629 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline mortl

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 882
    •  
Re: MAN Farbtöne - Kurzübersicht
« Antwort #80 am: 25.07.2016, 22:34:54 »
Hallo M.A.N 4N2,

ich habe meinen Lack nach Muster mischen lassen, ich kann dir anbieten das du sie an meinen 4R3 anschauen kannst.

Gruß Martin

Offline Mathias89M

  • > 50 Beiträge
  • **
  • Beiträge: 86
    •  
Re: MAN Farbtöne - Kurzübersicht
« Antwort #81 am: 26.07.2016, 20:50:26 »
Hallo zusammen,

ich habe letzte Woche meine Frontmaske lackiert mit der Mipa Farbe.

Offline M.A.N 4N2

  • > 10 Beiträge
  • *
  • Beiträge: 47
    •  
Re: MAN Farbtöne - Kurzübersicht
« Antwort #82 am: 26.07.2016, 23:01:51 »
Wie das Bild von Willie 75 zeigt ist Ral 6000 ein komplett anderer Ton. (sieht man denke ich eindeutig)

Da wäre mal das besagte Bild vom manboliden interessant :)



@mortl : was hälst du von der Mipa Farbe ? ist die nicht etwas zu Grün?


Ein Vergleich Mipa - Erbedol wäre noch interessant.


Gruß

Offline MAN-2L2

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 507
    •  
Re: MAN Farbtöne - Kurzübersicht
« Antwort #83 am: 27.07.2016, 07:51:55 »
Hallo,

die MIPA-Farbe ist das Original MAN-grün. MIPA hat früher die Farbe für MAN geliefert.
Ich habe meinen Schlepper mit MIPA Kunstharzlack lackiert und der Farbton wirkt "echt".

Gruß Theo
Ich grüsse alle MAN-Freunde

Offline M.A.N 4N2

  • > 10 Beiträge
  • *
  • Beiträge: 47
    •  
Re: MAN Farbtöne - Kurzübersicht
« Antwort #84 am: 27.07.2016, 22:48:53 »
Die Frage ist nur warum vertreibt Streiber dann Erbedol? (Mipa hat bestimmt auch nur naschgemischt, nicht immer gesagt das die da den gleichen Ton treffen, kenne da Beispiele von Autolacken aus den 80ern)


Auch mortl fand das kein angebotener Lack richtig passt. Überlege auch mischen zu lassen. (der Beifahrersitz meines M.A.N ist noch in sehr gutem Erstlack)


Hat jemand ein Foto mit dem Erbedol Lack?


Also Ral 6000 ist schon mal raus.

Mipa, Erbedol oder selber mischen ist die Frage.


Danke



Offline MAN-2L2

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 507
    •  
Re: MAN Farbtöne - Kurzübersicht
« Antwort #85 am: 28.07.2016, 07:33:44 »
Hallo,

selber mischen würde ich nicht. Ich denke es ist ein Vorteil, wenn man die verwendete Farbe jederzeit wieder kaufen kann.
Warum der Streiber Erbodol-Lack verwendet, kann viele Gründe haben. Darüber zu spekulieren ist müßig.

Grüße Theo
Ich grüsse alle MAN-Freunde

Offline Traktorman

  • > 10 Beiträge
  • *
  • Beiträge: 25
    •  
Re: MAN Farbtöne - Kurzübersicht
« Antwort #86 am: 28.07.2016, 08:13:46 »
Servus,

genau meine Meinung. Würde mich auch für einen Hersteller entscheiden, den es in einigen Jahren noch gibt und nachkaufen kann.
Ich habe mich für die Lackierung meine 4L2 für MIPA entschieden ( dürfte der größte Hersteller für Nutzfahrzeugfarben sein ).


Ciao

Traktorman

Online hanseat

  • > 250 Beiträge
  • ****
  • Beiträge: 410
    •  
Re: MAN Farbtöne - Kurzübersicht
« Antwort #87 am: 28.07.2016, 13:18:59 »
Moin.....so sieht das mit ERBEDOL aus.....
Gruß aus Hamburg southside Carsten
AS718A
2F1
IHC 433
McCormick D326
Gutbrod 2400D
BMW R1100R
Vespa S50
Mercedes E200 T cdi

HH-MOORBURG...Hafenerholungsgebiet...

Offline Andy 4S2

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 1622
    •  
Re: MAN Farbtöne - Kurzübersicht
« Antwort #88 am: 28.07.2016, 13:30:22 »
Hallo,

wir machen alles mit Erbedol.
Leider täuschen die Bilder manchmal von der Wirklichkeit.
Gruß Andy

Offline M.A.N 4N2

  • > 10 Beiträge
  • *
  • Beiträge: 47
    •  
Re: MAN Farbtöne - Kurzübersicht
« Antwort #89 am: 28.07.2016, 20:48:26 »
Also der Erbedol kommt gut hin.

Jetzt kann ich mir vorstellen warum den Streiber vertreibt.

Werde höchstwahrscheinlich mit Erbedol lackieren.


1:1 vergleich mit Mipa wäre noch Interessant.


Gruß


Online hanseat

  • > 250 Beiträge
  • ****
  • Beiträge: 410
    •  
Re: MAN Farbtöne - Kurzübersicht
« Antwort #90 am: 28.07.2016, 21:12:49 »
Ich finde auch....bin mit dem Erbedol ganz zufrieden.....
Gruß aus Hamburg southside
Carsten
AS718A
2F1
IHC 433
McCormick D326
Gutbrod 2400D
BMW R1100R
Vespa S50
Mercedes E200 T cdi

HH-MOORBURG...Hafenerholungsgebiet...

Online manboliden

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 743
  • Interessengemeinschaft MAN-Boliden Bln.Brbg.
    •  
Re: MAN Farbtöne - Kurzübersicht
« Antwort #91 am: 28.07.2016, 21:25:39 »
Gibt es denn auch bezeichnungen oder nr. für die mipa oder erbedol lacke?
dies schreibt Udo von den MAN-Boliden  und grüßt alle im Forum

Offline M.A.N 4N2

  • > 10 Beiträge
  • *
  • Beiträge: 47
    •  
Re: MAN Farbtöne - Kurzübersicht
« Antwort #92 am: 28.07.2016, 21:31:46 »
Also bei Mipa ist es LM207.

Ist aber auch nur eine Nachmischung - jemand aus dem Forum hatte eine Mipa Farbe aus damaliger Produktion - da passt der neue Ton angeblich nicht richtig dazu.

Erbedol gefällt mir ganz gut weil sie nicht so Grün-Stichig ist, werde mir mal eine Probe bestellen und mit meinen sehr gut erhaltenen Lack auf meinen Beifahrersitz vergleichen.


Die Nr. von Erbedol wäre noch interessant.


Danke
« Letzte Änderung: 28.07.2016, 21:59:33 von M.A.N 4N2 »

Offline BulliBaer

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 1406
  • auch aus dem Odenwald
    • Rudis Homepage
    •  
Re: MAN Farbtöne - Kurzübersicht
« Antwort #93 am: 28.07.2016, 23:50:41 »
Hallo,

es gibt eine Nummer für Erbedol MAN-grün, die bei mehreren Händlern eingetragen ist. PA6390 bzw. 6390 ist die Bezeichnung, allerdings hat diese Nummer nichts mit der RAL-Tabelle gemeinsam. Dort sind grüne Farbtöne mit 60xx bezeichnet, eine 63xx gibt es dort nicht. Ich denke mal, dass die 6390 die Lacknummer des Herstellers (Büchner Lacke) ist.

Bei einigen Händlern habe ich auch Erbedol MAN-blau gesehen ??? Gab es blaue Emmas ???

Gruß .. Rudi ..
wenn Du auf die Schnauze fällst, so ist das nur ein Grund aufzustehen.

alte Gefährten in meinem Besitz:
MAN 2L4 - Bj. 1961
Dethleffs Beduin WoWa - Bj. 1961
Solo Motorhacke Typ 505 / 12
Ford Kuga Platinum Allrad 150 PS Bj. 2016
Quad TGB Blade 550 EFI LOF

Offline MAN-Ostbelgien

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 653
  • 2K3 + 4N2
    •  
Re: MAN Farbtöne - Kurzübersicht
« Antwort #94 am: 29.07.2016, 08:58:39 »
Hallo,

die vier MAN, darunter auch meine beiden MAN, wurden mit STANDOX - M0107 (MAN-Grün) lackiert.
Gruß, Leo(nard)

Offline M.A.Ngönntsichjasonstnix

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 607
  • M.A.N B18A BJ 1956
    • Westwärts Country Band
    •  
Re: MAN Farbtöne - Kurzübersicht
« Antwort #95 am: 29.07.2016, 10:19:23 »
@Bullibaer:

Blaue Traktoren gab es nicht, aber schöne blaue LKWs, z.B. die 60er-Jahre-Kurzschnauzer.

Vielleicht stellt Erbedol die Farbe für die her?

Gruß aus Tuttlingen
Rainer

Meine Oldtimer:
BMW R50, BJ 1958, 26 PS
BMW R100, BJ 1980, 70 PS
M.A.N B18A, BJ 1956, 18 PS
Fender Mustang, BJ 1966, 6 Saiten

Offline NicNic

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 2172
    •  
Re: MAN Farbtöne - Kurzübersicht
« Antwort #96 am: 29.07.2016, 22:18:27 »
Hallo MANler
Zu der Aussage MAN Traktoren gab es nicht in Blau, da muß ich wiedersprechen!
Ich habe einen 2R3 gekauft (Schlachtschlepper) der im Werk München-Allach als
Verschiebe-Schlepper gedient hat und der war in Blau lackiert.
Der Farbaufbau war eine Grüne Grundierung, ein Decklack in MAN-Grün und da
drüber die Blaue Farbe.
 


Offline M.A.N 4N2

  • > 10 Beiträge
  • *
  • Beiträge: 47
    •  
Re: MAN Farbtöne - Kurzübersicht
« Antwort #97 am: 29.07.2016, 23:23:23 »
Also die Standox finde ich auch sehr gut.

Kommt das Türkise sehr gut rüber.

Werde mal Erbedol und Standox testen.

Originales Farbmuster habe ich ja.


Gruß

Offline Nordschwarzwälder

  • < 10 Beiträge
  • Beiträge: 3
    •  
Re: MAN Farbtöne - Kurzübersicht
« Antwort #98 am: 03.02.2022, 20:23:27 »
Hallo zusammen, kann mir einer sagen welchen Farbton bei den alten Modellen für die Felgen verwendet wurden mein Traktor hat ab Werk rote Felgen

Online Ackerdiesel2+

  • > 50 Beiträge
  • **
  • Beiträge: 67
    •  
Re: MAN Farbtöne - Kurzübersicht
« Antwort #99 am: 04.02.2022, 09:13:35 »
Moin,

die Farbe der Felgen ist RAL 1015 Hellelfenbein, zu mindestens bei den Rundhaubern.

Gruß Andreas