Autor: Rika Thema: 4R2 A16 Lamellenkupplung, Riemenscheibenatrieb  (Gelesen 4180 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Rika

  • < 10 Beiträge
  • Beiträge: 5
    •  
4R2 A16 Lamellenkupplung, Riemenscheibenatrieb
« am: 26.07.2021, 17:36:07 »
Meine liebe MAN-Gemeinde,
Ihr Rat bitte.
Lamellenkupplung.
Am Hebel 2050 313 013 treten Vibrationen von einem 'defekten Lager' auf. Durch die Vibrationen verschiebt sich die Zugstange Gabelkopf ständig auf den Bolzen in der Hebel. Den Abstand zwischen Gabelkopf und Hebel habe ich vorübergehend mit einem Kabelbinder verringert.
Die BA sagt: Das Kupplungspedal hat keinen Leerweg, dass das Ausrücklager Spiellos an der Kupplungsdruckplatte anliegt. Aber im Gegensatz zu den BA- und ETL-Bildern ist am Hebel eine Zugfeder montiert. Vermutlich um das Spiel am Ausrücklager durch Verschleiß zu begrenzen. Die Zugfeder übt dann Druck auf das Lager aus, und die Schwingungen des Kuppungspedals setzen sich auch auf das Ausrück-Rillenkugel-Lager fort, das dafür nicht vorgesehen ist?
Was könnte defekt sein? Druckstück, Druckring und Ausrück Rillenkugellager 6209, Tellerfedern #12, Schaltwelle? Sind noch Ersatzteile verfügbar? Eine Reparatur ist nur nach Demontage des Kupplugsgehäuses möglich... Hat jemand damit Erfahrung?
Aber ist eine Reparatur aus Sicherheitsgründen wirklich notwendig? Wird das Kupplungspedal nicht betätigt, dreht sich das Ausrück Rillenkugellager nicht und die Kupplung bleibt geschlossen. Dann reicht es, die Zugstange zu demontieren und das Kupplungspedal zu fixieren?

Das Pedalwork, ein weiterer Schwachpunkt. Die Pedale sind bereits mit Glycodur Buchsen PCM 303430 E ausgestattet. Aber auch die Wellenzapfen und die Wellendichtringe an der Pedalwelle selbst sind verschlissen (Spiel und viel Ölverlust). Entfernen Sie zuerst den doppelten Schwerspannstift. Wie kann man diese am besten (de)montieren? Dann ziehst du die Welle aus dem Gehäuse. Bei den Wellendichtringen handelt es sich laut ETL um zwei Rundschnurringe R 25-2 CFW. Aber ist das bei der 30mm Pedalwelle richtig? Und auch die Bohrungen im Gehäuse können verschlissen sein.
Gibt es die Pedalwelle irgendwo als Ersatzteil zu kaufen? + Ich suche auch das Schutzblech über die Kupplung der Einspritzpumpe (Sicherheit!).

Getriebeöl SAE 80 ist vorgeschrieben, aber ist ein SAE90 nicht besser, um die Geräusche des verschlissenen A16 zu reduzieren?

Seitlicher Riemenscheibenantrieb. Jahrelang demontiert, Lager und Dichtungen müssen erneuert werden, der Schalthebel fehlt. Hat jemand eine Teileliste? Ich hoffe die Zähnezahl passt auf das Antriebskegelrad (und welches auf der Kupplungswelle montiert ist). Schaut man sich die Position des Riemenscheibenantriebs und die Position des Luftfilters an, frage ich mich, wie der Riemen noch montiert werden kann…

Entschuldigung für das Google-Deutsch.
Vielen Dank für jede Antwort,
Max (Rika).


Offline Rika

  • < 10 Beiträge
  • Beiträge: 5
    •  
Re: 4R2 A16 Lamellenkupplung, Riemenscheibenatrieb
« Antwort #1 am: 15.08.2021, 21:55:39 »
Seitlicher Riemenscheibenantrieb.
Eine Riemenscheibe kann man nie nachrüsten. Falls mal jemand Ersatzteile von einem seitlicher Riemscheibenantrieb braucht, dann kann ich vielleicht helfen. Nur der Schalthebel fehlt.
Das Fahrgestell ETL (siehe Foto) bestätigt, dass bei der Bestellung einer Riemenscheibe nur ein Kegelrad mit zwei Kegellagern montiert wurde. Ansonsten wurde eine Buchse Pos 11 mit zwei Rillenkugellagern montiert. Die Buchse wird mit Anlaufscheibe Pos 10 gegen das Lager gesichert.
Zur Kontrolle habe ich das Öl aus dem Ölraum für Hydraulikpumpen- und Riemenschebenantrieb abgelassen, das Abschlussdecklel zerlegt und fotografiert.
Auf dem Foto sieht man noch Stücke der Anlaufscheibe Pos 10 zwischen dem Bus Pos 11 und dem Lager Pos 8. Die Bruchstücke der Anlaufscheibe (siehe Foto) lagen am Boden des Ölraums. Welche Folgeschäden entstehen, wenn die restlichen Teile der Anlaufscheibe Pos 10 versagen, weiß ich (noch) nicht.
Max (Rika).

Offline Rika

  • < 10 Beiträge
  • Beiträge: 5
    •  
Re: 4R2 A16 Lamellenkupplung, Riemenscheibenatrieb
« Antwort #2 am: 15.08.2021, 22:03:34 »
Hier sind die Bilder, hoffe ich

Offline Rika

  • < 10 Beiträge
  • Beiträge: 5
    •  
Re: 4R2 A16 Lamellenkupplung, Riemenscheibenatrieb
« Antwort #3 am: 17.08.2021, 13:24:14 »
Hiermit die ETL 'Antriebswelle'

Offline MAN-fantast

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 5450
    •  
Re: 4R2 A16 Lamellenkupplung, Riemenscheibenatrieb
« Antwort #4 am: 17.08.2021, 22:06:31 »
Hallo Max,

ein Kommentar zum Riemenscheibenantrieb:  Wenn verbaut wurde eine Art S-förmige Ansaugrohr zwischen Luftfilter und Ansaugkrümmer montiert.  Dann kam der Filter höher und weiter nach hinten platziert.  Ich meine das gleiche Rohr auch bei Frontladeranbau benutzt wurde.  Vorne wurde normal ein schwenkbarer Scheinwerfer rechts eingesetzt.  Ob es erforderlich bei Deiner Ausführung der Lampenstützen war, weiß ich leider nicht genau.
Schönen MAN-Gruß aus Norwegen

Magne

Offline Rika

  • < 10 Beiträge
  • Beiträge: 5
    •  
Re: 4R2 A16 Lamellenkupplung, Riemenscheibenatrieb
« Antwort #5 am: 19.08.2021, 12:45:18 »
Hallo Magne, danke für deine Beschreibung, logisch und vollständig, mfg Max