Autor: MDM5 Thema: AS 440A  (Gelesen 305637 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online SUN

  • > 250 Beiträge
  • ****
  • Beiträge: 357
    •  
Re: AS 440A
« Antwort #920 am: 18.12.2023, 06:17:53 »
Guten Morgen Manni,

sieht gut aus. So viel Arbeit habe ich mir bei der Verkabelung nicht gemacht.
Ich hatte einen kleinen Punkt hinsichtlich der Hupe. Ich hatte zuerst auch nur ein Kabel gezogen, da ja die Masse über das Lenkgestänge kommen müsste. Bei mir hat das Überhaupt nicht richtig funktioniert. Vielleicht zu viele kleine Brücken hier und da.
Habe jedenfalls nachträglich noch ein zweites Kabel für die Masse zurück bis zu einer Schraube am Tankgestell nähe des Sicherungskasten gezogen. Seit dem funktioniert es einwandfrei.

Gruß
Stefan

Online RMW-Gerhard

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 946
    •  
Re: AS 440A
« Antwort #921 am: 18.12.2023, 07:46:50 »
Hallo Manni,

bei soviel Akribie bin ich vor Begeisterung fassungslos!  ;)

Frohe 🎅🎁🎄

Gruß Gerhard
Bei allem was du tust........denk an das Ende!

Offline MDM5

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 595
    •  
Re: AS 440A
« Antwort #922 am: 31.12.2023, 15:09:43 »
Hallo zusammen,

danke euch für den Zuspruch! Außerdem danke für den Hinweis mit der Hupe das werde ich im Hinterkopf behalten.
Einmal durchtesten werde ich die Elektrik aber erst wenn alles angeschlossen ist.


Weiter gehts, das Weihnachts Tauwetter wurde perfekt ausgenutzt um die Rücklauchten Gehäuse zu grundieren.

AS 440A - 10878.JPG


In der Zwischenzeit habe ich die Kühlerverkleidung aus dem Regal geholt.

AS 440A - 10884.JPG

Die Montagebolzen hätte man abkleben sollen, ein Schneideisen muss es richten.

AS 440A - 10885.JPG

Anschließend das Gitter und den Schriftzug gesucht, die Position wo der Schriftzug am Gitter war ist durch die Rostnarben erkennbar.

AS 440A - 10889.JPG

Die vorhande "Hardware" ist nur noch ein Sammelsurium und nicht mehr zu gebrauchen, das kommt alles neu.

AS 440A - 10898.JPG
 
Das wieder hinzubiegen war ziemlich fummelig, wie aber erst der Schriftzug am Gitter war, ging es recht schnell.

AS 440A - 10893.JPG

Montieren des Gitter an der Verkleidung.

AS 440A - 10896.JPG

In der Zwischenzeit sind die Gehäuse soweit getrocknet das sie nach drinnen geholt werden können.
Draußen werden die nächsten Teile grundiert.

AS 440A - 10883.JPG

An den Gehäusen gibt es Spritzschatten die Händisch nachgearbeitet werden.

AS 440A - 10879.JPG

gleich gehts weiter...

Offline MDM5

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 595
    •  
Re: AS 440A
« Antwort #923 am: 31.12.2023, 15:21:26 »
Verkleidung auf den Kühler gesteckt und kontrolliert ob noch alles passt.

AS 440A - 10900.JPG

Außerdem die Länge des Kabels der Frontscheinwerfer festgelegt.

Hier soll eine Klemme hin:

AS 440A - 10902.JPG

Es gibt nur 3mm Gewinde, die Schrauben wurde passgenau abgeschnitten.

AS 440A - 10904.JPG

Die Scheinwerfer ausgepackt montiert und angeschlossen.

AS 440A - 10905.JPG

Der schwarze Schutzschlauch macht sich gut auf dem schwarzen Grund.

AS 440A - 10911.JPG

AS 440A - 10918.JPG

AS 440A - 10916.JPG

Bevor die Kabelführung zugebogen wird, wurden alle blanken Teile ausgebessert.

AS 440A - 10921.JPG

mehr demnächst.

schöne Grüße aus Tirol

manni

Online Oily

  • > 250 Beiträge
  • ****
  • Beiträge: 358
    •  
Re: AS 440A
« Antwort #924 am: 01.01.2024, 00:57:11 »
Frohes Neues allerseits

Manni, das sieht schick aus.
Aber mir ist da etwas aufgefallen. Du hast da verkehrte Scheinwerfer bestellt.
Diese Scheinwerfer sind für vertikalen Anbau gedacht.

LG Marc

Online SUN

  • > 250 Beiträge
  • ****
  • Beiträge: 357
    •  
Re: AS 440A
« Antwort #925 am: 02.01.2024, 10:48:52 »
Guten Morgen Manni,

da hat Marc recht. Die Ausrichtung der Streuscheibe ist nicht korrekt. Der gedachte Pfeil müsste nach unten zeigen, damit du später die richtige Ausleuchtung bekommst.

AS 440A - 1.jpg
AS 440A - 2.jpg

Ich bin mir nicht sicher ob man die Streuscheibe im vorderen Ring verdrehen kann. Ist bei mir schon so lange her das ich die auseinander hatte, denke aber da ist bestimmt irgendwo eine Nase, damit die Position fixiert ist. Frag mal deinen Händler ob er die Scheinwerfer ggf. tauschen würde gegen welche die für den seitlichen Anbau sind.

Gruß
Stefan




Online Oily

  • > 250 Beiträge
  • ****
  • Beiträge: 358
    •  
Re: AS 440A
« Antwort #926 am: 02.01.2024, 10:57:00 »
Moin

Tauschen wird die bessere Lösung sein, oder eventuell die alten Lampentöpfe nehmen.
Mal abgesehe davon das die Lasche mit der Befestigungsschraube jetzt seitlich steht, kann dort auch kein Wasser ablaufen.

LG Marc

Offline MDM5

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 595
    •  
Re: AS 440A
« Antwort #927 am: 07.01.2024, 19:46:22 »
Hallo euch beiden,

ich muss zugeben das ich mir nicht mehr sicher bin wo ich die Lampen gekauft habe, das war schon 2018...

Optisch hätten mir die alten Leuchten schon gut gefallen, aber der /die Vorbesitzer haben die Dinger ja "modifiziert", und damit ging nur mehr das Abblendlicht.
Für mich ein KO Kriterium.

AS 440A - 04992.JPG

Ich werde mir ansehen ob es Scheinwerfer gibt welche die gleichen Montageschellen haben, an der Kühlerverkleidung etwas zu ändern möchte ich vermeiden.


Weiter im Text: In einem Sackerl habe ich die beiden Punkte für den Schriftzug "gefunden", diese wurden ebenfalls grundiert.

AS 440A - 10919.JPG

Den Rest des Weihnachts Tauwetters ausgenutzt und alles übrigen Teile grün lackiert.

AS 440A - 10923.JPG

Der Spurstangenschutz ließ sich auf der Innenseite nur durch die Rolle deckend lackieren.

AS 440A - 10934.JPG

Die Leuchtengehäuse habe ich wieder mit dem Pinsel ausgebessert.

Der Spurstangenschutz hatte danach einige Tage Zeit zum Trocknen, der Montage sollte nichts mehr im Wege stehen.
Beim Nachsehen kommt raus das die Achsstrebe fertig angezogen werden muss, später kommt man an die Mutter nur mehr schwer ran. Eigentlich wollte ich vom Nachbarschlosser den großen Drehmomentschlüssel dafür leihen, aber diese Möglichkeit gibt es nicht mehr, da sieht es jetzt "anders" aus...

AS 440A - 601.JPG

AS 440A - 836.JPG

Das Budget lässt derzeit keine Investitionen in dieser Liga zu, also muss es ohne gehen.

AS 440A - 10937.JPG

Nach dem zuklopfen des Sicherungsblechs steht nun der Montage wirklich nichts mehr im Wege.

AS 440A - 10940.JPG

AS 440A - 10941.JPG

Als nächstes werde ich die Rückleuchten anbauen.


schöne Grüße aus Tirol

manni

Offline MDM5

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 595
    •  
Re: AS 440A
« Antwort #928 am: 21.01.2024, 17:36:42 »
Hallo zusammen,

in dieser Werkstatt hat sich in den letzten Monaten ja einiges verändert, leider auch zum negativen.
Die Zentralheizung welche alle Gebäudeteile für die letzten 40 Jahre versorgt hatte gibt es nicht mehr.

"Mal eben" am Abend schnell was zu schrauben, ist in dieser Jahreszeit praktisch nicht mehr drinnen.


AS 440A - temp.JPG


Ich habe mehrere Heizgeräte in Betrieb und diese haben noch Mühe die Temperatur hochzubringen.

Dennoch gings wider einen Schritt vorwärts:
Hinter den Rückleuchten habe ich die bereits bewährten Durchführungstüllen verwendet.

AS 440A - 10943.JPG

Die Leuchten aus dem Lager geholt und in die Gehäuse montiert.

AS 440A - 10945.JPG

AS 440A - 10947.JPG

Dann den Kabelstrang in die Leuchte gezogen und das Gehäuse am Kotflügel festgeschraubt.
Stecker angecrimpt:

AS 440A - 10949.JPG

Danach musste ich (schon wieder) feststellen das Lämpchen fehlen, zum Glück hatten sie diese auf der Tankstelle.

AS 440A - 10952.JPG

Ich habe dann die andere Seite gemacht. (leider kein Foto)

Für die Hupe gab es zwischendurch ein Kleinteil, dieses wird benötigt da sonst kein Platz mehr für die Hydraulikrohre ist.

AS 440A - 10980.JPG

AS 440A - 10981.JPG

Um den Auspuff jetzt endlich fertig zu bringen habe ich den Wagenheber unter den Tragblock gestellt, und habe mir angesehen wie viel das pendeln der Vorderachse ausmacht.

AS 440A - 10983.JPG

Auch an der Kühlerverkleidung ist noch genug Luft, wenn sie erstmal richtig festgeschraubt wird, noch etwas mehr.

AS 440A - 10984.JPG

Ich denke ich habe soweit einen Plan, dazu muss ich aber erst Material auftreiben.


schöne Grüße aus Tirol

manni

Offline MDM5

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 595
    •  
Re: AS 440A
« Antwort #929 am: 25.02.2024, 15:25:36 »
Hallo,


...dazu muss ich aber erst Material auftreiben.

Das ist jetzt fast noch zu einem Problem geworden, um den Auspuff zu ändern benötige ich ein Stück 50x1 Rohr.

-Der Metallhändler am Stadtrand kann sowas bestellen,
bei selten benötigten Maßen kommt aber eine 6m? Stange und die muss ich komplett abnehmen.
-Im Online Handel gibt es zwar genug Angebote die auch auf Maß schneiden, aber die Kosten sind im letzten Jahr erheblich gestiegen.

Das Stück Rohr wäre mich auf 40€ gekommen, das ist nicht drin.

50mm sind etwa 2" so bin ich nach etwas umsehen bei einem Siederohr gelandet, das ist bei uns leicht beschaffbar.

Den Auspuff abgebaut und zerschnitten:

AS 440A - 10986.JPG

Den Flansch entgratet, er wird wiederverwendet, das Rohr zugeschnitten und angeheftet.

AS 440A - 10990.JPG

Probemontiert, augenscheinlich passt das so, dann die beiden Seiten komplett verschweißt.

AS 440A - 10993.JPG

Eine neue Strebe gemacht und montiert:

AS 440A - 10998.JPG

So sieht das jetzt fast wie in der Ersatzteilliste aus, ich denke das ist ein guter Kompromiss die aufwendig geformte Düse bleibt so erhalten.

Des weiteren habe ich mir Gedanken wegen der Sitzbefestigung gemacht, die Sitzschwinge habe ich schon vor längerer Zeit gekauft.
Was ich aber ein bisschen verdrängt habe, ist das es zusätzlich einen Halter braucht um die Sitzschwinge am Kraftheber zu montieren, hier werde ich mir demnächst Gedanken machen wie man das Teil nachbauen könnte.

schöne Grüße aus Tirol

manni

Online SUN

  • > 250 Beiträge
  • ****
  • Beiträge: 357
    •  
Re: AS 440A
« Antwort #930 am: 25.02.2024, 15:37:01 »
Hallo Manni,

sieht ja soweit doch ganz gut aus. Ich kann die Länge vom neuen Rohr anhand des Bild nicht abschätzen. Kommt die Kardanwelle nicht an das Endstück wenn mal die max. mögliche Verschränkung der Vorderachse eintritt?
Vielleicht täuscht aber auch nur der Bildwinkel.

Gruß Stefan

Offline MDM5

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 595
    •  
Re: AS 440A
« Antwort #931 am: 14.03.2024, 09:31:28 »
Hallo Stefan,

ich habe den Pendelweg mit dem Wagenheber ausgemessen, es sollte (sofern ich mich nicht vermessen habe...) genug Platz da sein.
Die Kardanwelle wollte ich schon mal anbauen, da alle Originalschrauben aber weg sind, bin ich noch auf der Suche nach einer guten Alternative, das hat aber Zeit.


Mit der Sitzgeschichte bin ich leider noch nicht weiter gekommen, wie wurde denn die Befestigung der Sitzschwinge gelöst wenn ein Kraftheber vorhanden war?
In meiner Ersatzteilliste habe ich nichts darüber gefunden. (Es ist mir klar das ein Originalteil hier nicht helfen wird, da ja ein Steyr Kraftheber vorhanden ist, aber vielleicht kann das als Inspiration dienen.)


schöne Grüße aus Tirol

manni

Offline man leo

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 3392
    •  
Re: AS 440A
« Antwort #932 am: 14.03.2024, 11:13:36 »
Manni, dies ist der Originale von meinem.
Deiner ist gut geworden.
Gruß
MAN Leo

Offline man leo

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 3392
    •  
Re: AS 440A
« Antwort #933 am: 14.03.2024, 11:18:41 »
Und hier noch eines.
Gruß
MAN Leo

Online SUN

  • > 250 Beiträge
  • ****
  • Beiträge: 357
    •  
Re: AS 440A
« Antwort #934 am: 15.03.2024, 06:34:04 »
Hallo Stefan,

ich habe den Pendelweg mit dem Wagenheber ausgemessen, es sollte (sofern ich mich nicht vermessen habe...) genug Platz da sein.
Die Kardanwelle wollte ich schon mal anbauen, da alle Originalschrauben aber weg sind, bin ich noch auf der Suche nach einer guten Alternative, das hat aber Zeit.


Moin Manni,

dann war es wohl nur eine optische Täuschung vom Bild. Gut wenn maßlich alles passt.
Vielleicht schaust du ggf. nochmal, wenn mal alles (Kardanwelle, Rad und Schutzblech) montiert ist.
Ruhig auch mal das Rad dann komplett nach links einschlagen mit max. Verschränkung (linksseitig oben).
Besser es nochmal praktisch geprüft zu haben als nachher einen Schaden zu haben.
Bei mir ist der Bügel vom linken Schutzblech mal leicht gegen das Auspuffende (an der Rundung) gekommen.
Habe dann etwas den Anschlag korrigiert.

Gruß
Stefan