Autor: bolzendreher Thema: Rückfahrscheinwerfer am Anhänger  (Gelesen 7320 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline bolzendreher

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 666
    •  
Rückfahrscheinwerfer am Anhänger
« am: 26.08.2014, 21:12:50 »
Hallo zusammen,


hab mal eine Frage an Euch alle die Ihr Euch auch immer ärgert, dass Ihr hinter dem Anhänger nachts nichts seht.

Also folgendes, hab mich immer grün und blau geärgert, dass Nachts hinterm Anhänger immer dunkel ist, und man so richtig planlos rückwärts fährt... hab mir überlegt, dass es eine Möglichkeit geben muss, dass ich hinten eine Lampe habe, aber keine zusätzlichen Leitungen zwischen Traktor und Anhänger benötige. LED Scheinwerfer benötigen ja mittlerweile (fast) keinen Strom mehr, also hinten dran gebastelt und mit nem Schalter an den Rücklichtern angeschlossen. Soweit so gut, muss aber immer zum Ein- und Ausschalten hinten an den Anhänger. Weiter Schritt, vorne am Anhänger einen Taster, mit einem Relais und ner Selbsthaltung. Wenn jetzt das Licht am Anhänger an ist, kann ich den Taster drücken ==> der Scheinwerfer geht an, wenn ich jetzt am Traktor kurz das Licht ausschalte geht der Rückfahrscheinwerfer wieder aus, beim erneuten Einschalten des Lichts bleibt der Rückfahrscheinwerfer aus. Besser, aber noch nicht meiner Faulheit entsprechend.  ::) Hab jetzt was entwickelt, dass ich den Rückfahrscheinwerfer von (fast) jedem Zugfahrzeug aus Ein- und Ausschalten kann, ohne zusätzlichen Leitungen zwischen Zugfahrzeug und Anhänger. Jetzt hab ich mal überlegt, ob an so was evtl. auch andere Interesse haben könnten, und ich eine kleine Serie bauen könnte.  :)

Was meint Ihr?

Grüße aus dem Herzen des Südschwarzwaldes

Clemens

 

Offline Lef.

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 5803
  • AS 440 A, IHC D439, Gutbrod 2400, Ritscher 412
    •  
Re: Rückfahrscheinwerfer am Anhänger
« Antwort #1 am: 27.08.2014, 21:09:56 »
Hallo Clemens,

ich bin zwar überaus selten mit dem Anhänger in Dunkeln unterwegs, aber trotzdem
hast du mich neugierig gemacht, wie du das Problem gelöst hast.

Gehst du mit einem Sensor auf die Anhängerräder?

Gruß
Jörg

Offline bolzendreher

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 666
    •  
Re: Rückfahrscheinwerfer am Anhänger
« Antwort #2 am: 28.08.2014, 07:18:50 »
Hallo Jörg,

ne, auf die Idee bin ich gar nicht gekommen  :(, wobei das vermutlich auch nicht mit ner 25-30,- € (Serien VK) Lösung getan wäre, wenn ich da Drehrichtung und alles verarbeiten muss, und nen Zackenkranz / Zahnrad und 2 Sensoren oder so benötige um relativ schnell auf die Drehrichtung reagieren zu können.

Nene, viel einfacher. Ist ne kleine "Blackbox" die am Anhänger zusammen mit dem LED Scheinwerfer montiert wird, und von (fast) allen Zugfahrzeugen angesprochen werden kann, ohne technische Änderungen oder Erweiterungen am Zugfahrzeug.  ::)

Neugierig? Ich meld mich wenn ich es fertig eingebaut habe.

Grüße

Clemens

Offline D-Platoon

  • Moderator
  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 718
    •  
Re: Rückfahrscheinwerfer am Anhänger
« Antwort #3 am: 28.08.2014, 23:23:32 »
Da hast du mich auch auf jeden Fall neugierig gemacht! ;)

Ich wäre jetzt spontan hingegangen und hätte den Pin 2 der Anhängersteckdose (eigentlich Nebelschlussleuchte) missbraucht, da der in aller Regel sowieso nicht verwendet wird. Würde aber natürlich ne Modifizierung der Zugmaschine nach sich ziehen. Ich hab zwar noch ne andere Idee, die lass ich aber erst raus, wenn ichs gesehen hab ;)

Bin echt mal gespannt!

Ach ja: Anwendung hab ich keine dafür, da ich zum Einen selten mit dem Anhänger rückwärts fahre und wenn, dann kommt der Zweiachser an die Schnauze des Traktors (da hat man dann auch Licht), sonst kann ichs nämlich nicht :D
Deutz 5506: 52PS, 4 Zylinder, Bj. 72
Porsche Diesel Junior: 14PS, 1 Zyl., Bj. 59
MAN AS 718 A: 18PS, 2 Zyl., Allrad, Bj. 54
BMW R 1200 GS Adventure, 125PS, 2 Zyl. Boxer, Bj. 14
BMW K 1200 GT, 152PS, 4 Zyl., Bj. 08
BMW 320d touring, 150PS, 4 Zyl., Bj. 05

Offline bolzendreher

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 666
    •  
Re: Rückfahrscheinwerfer am Anhänger
« Antwort #4 am: 31.08.2014, 11:24:52 »
Hallo Thomas,


also Dir als "Stromer" müsste ja eigentlich die Lösung als erstes einfallen, oder?  :P

Was hälst von "Logikbausteinen" und einem Code der "zufällig" nicht eintritt?

So werde ich es als "Mechaniker" machen :)

Mehr sag ich nicht. Erst wenn es alles funktioniert wie ich will.  ;)

Grüße

Clemens
 

Offline D-Platoon

  • Moderator
  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 718
    •  
Re: Rückfahrscheinwerfer am Anhänger
« Antwort #5 am: 01.09.2014, 20:37:56 »
Ach jetzt weiß ich, woher der Wind weht ;-)
Klar, da hätte ich auch drauf kommen können :D

Bin echt mal gespannt auf dein Ergebnis!
Deutz 5506: 52PS, 4 Zylinder, Bj. 72
Porsche Diesel Junior: 14PS, 1 Zyl., Bj. 59
MAN AS 718 A: 18PS, 2 Zyl., Allrad, Bj. 54
BMW R 1200 GS Adventure, 125PS, 2 Zyl. Boxer, Bj. 14
BMW K 1200 GT, 152PS, 4 Zyl., Bj. 08
BMW 320d touring, 150PS, 4 Zyl., Bj. 05

Offline Daniel

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 822
    •  
Re: Rückfahrscheinwerfer am Anhänger
« Antwort #6 am: 25.09.2014, 06:00:52 »
Hallo Clemens

Die Idee hört sich gut an wenn man solch einen Strahler hinter dem Hänger hätte. Habe aber auch keine Spezielle verwendung für da ich im dunkeln sehr selten mit einem Hänger fahre.

Gruß
Daniel
Gruß
Daniel

Offline bolzendreher

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 666
    •  
Re: Rückfahrscheinwerfer am Anhänger
« Antwort #7 am: 03.10.2014, 21:51:14 »
Hallo zusammen,


jipiiii, mein Prototyp funktioniert :) für was so ein Feiertag alles zu gebrauchen ist  ::)

War jetzt zwar bissel ne Geburt, unser Urlaub kam dazwischen, und Bodenlegen in der Mietwohnung... aber heute wars dann so weit und ich hab den Tag im Keller mit dem Lötkolben verbracht.

Zunächst nur Trockenübungen und mittem Oszi spioniert was an den einzelnen Stellen so passiert, wenn ein Tastersignal nicht entprellt ist, und dann noch warum wohl eine Verzögerung nicht arbeitet wie ich es will, sondern immer genau umgekehrt. Naja so ist das halt wenn man als Mechaniker was mit Strom macht...

Hab den Prototyp dann an einem alten Leuchtenträger montiert, und eine kleine Lampe zum Simulieren des Scheinwerfers. Am Hanomag eingesteckt und getestet. Leuchtet wenn sie soll  :D und leuchtet nicht, wenn sie nicht soll  :P

Wollte Euch nur auf dem Laufenden halten. Kommende Woche geht's weiter, muss mal noch andere Zugfahrzeuge ausprobieren ob es immer funktioniert und dann mal ein paar aufbauen. Aber morgen muss ich erst mal Türen setzen, und am Sonntag FREI-machen.

Grüße

Clemens

Offline Hatz28

  • < 10 Beiträge
  • Beiträge: 1
    •  
Re: Rückfahrscheinwerfer am Anhänger
« Antwort #8 am: 20.10.2023, 16:06:31 »
Hallo zusammen,

hat jemand zu dem Thema eine Lösung parat?
Da ich aktuell auch nach einer schnellen und einfachen Möglichkeit suche Rückfahrstrahler an einen Anhänger anzubauen.

Viele Grüße Manuel

Offline Breindlbach

  • > 100 Beiträge
  • ***
  • Beiträge: 134
    •  
Re: Rückfahrscheinwerfer am Anhänger
« Antwort #9 am: 20.10.2023, 19:08:13 »
Hallo zusammen

Licht zum rückwertsfahren, ich als gelernter Schreiner hab vom Strom egal wie viel Volt fast keine Ahnung. Ich hab mir von einem Zusatzschalter vom Licht ein Kabel zum Überrollbügel hinter gelegt und einen Lichtbalken den ich geschenkt bekommen hab da Oben montiert. Solang das was ich hinten dran hab niedriger ist als der Überrollbügel ist da hinten fast Tag hell.

Gruß Thomas