Autor: Oily Thema: Schalldämpfer B45a  (Gelesen 7994 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Oily

  • > 250 Beiträge
  • ****
  • Beiträge: 358
    •  
Schalldämpfer B45a
« am: 28.09.2023, 00:26:59 »
Hallo zusammen

Wir sind gerade bei der Konstruktion eines neuen Schalldämpfers für den B45a.
Orginal ging das Abgasrohr nach unten, nun soll es nach oben gehen, was aber wahrscheinlich unerheblich für das Innenleben ist.
Der Schalldämpfer wurde schonmal neu ummantelt und ob innen alles so ist wie es eigentlich gehört ist ungewiss.
Der Topf ist innen leer, ohne jegliche Prallbleche, lediglich der Stutzen vom Abgasrohr ragt ca. 10cm in den Topf hinein.

Ist das orginal so, oder fehlt da noch etwas?

Auch die Düse möchten wir nachbauen und benötigen sowohl deren Höhe wie Breite und Länge der flachgedrückten Mündung.

LG Marc

Offline SUN

  • > 250 Beiträge
  • ****
  • Beiträge: 357
    •  
Re: Schalldämpfer B45a
« Antwort #1 am: 28.09.2023, 07:48:09 »
Moin Marc,

habe zwar nur einen AS440A, aber ggf. helfen die Bilder ja trotzdem weiter. Richtig messen konnte ich es nicht, aber die 10cm Überstand nach innen könnte ungefähr stimmen.

Schalldämpfer B45a - 1.jpg

Schalldämpfer B45a - 2.jpg

Schalldämpfer B45a - 3.jpg

Gruß
Stefan

Offline Oily

  • > 250 Beiträge
  • ****
  • Beiträge: 358
    •  
Re: Schalldämpfer B45a
« Antwort #2 am: 28.09.2023, 09:39:12 »
Moin

Vielen Dank für die Bilder.
Dann werde ich das Rohr auch wieder soweit hineinragen lassen.
Die anderen Innereien werde ich weglassen. Der Hörte sich ja vorher auch normal an, also kein Geschepper, Patschen oder übermäßige Lautstärke.

Hier gabs doch mal jemanden, der die Düsen nachgebaut hat. Ich finde nur leider den Thread nicht mehr wieder.
Nicht dass ich soeine brauchen könnte, wir arbeiten ja mit VA-Rohr, aber mit gehts um die Maße und die Fertigungstechnik.
Ich meine, die Düsen wären aus zwei Hälften gefertigt und vorne und hinten verschweisst worden.

LG Marc

Offline SUN

  • > 250 Beiträge
  • ****
  • Beiträge: 357
    •  
Re: Schalldämpfer B45a
« Antwort #3 am: 28.09.2023, 10:21:48 »
Hallo Marc,

die Firma Fielenbach aus Solingen hat diese Endstücke im Angebot. Welches das richtige für einen B45 ist weiß ich aber nicht.

https://www.ackerdieselteile.de/auspuff/page/2/

Gruß
Stefan

Offline Oily

  • > 250 Beiträge
  • ****
  • Beiträge: 358
    •  
Re: Schalldämpfer B45a
« Antwort #4 am: 29.09.2023, 18:53:33 »
Hallo

Die Schwalbenschwänze (ich weiß garnicht wie ich auf Düse komme)von Fielenbach hatte ich mir auch schon angeschaut.
Die Naht vorne und hinten scheint ja orginal zu sein.
Ich werde mir jetzt erstmal ein Werkzeug bauen, worüber ich die beiden Hälften biegen kann.
Mir schwebt da ein gedrehter Kegelstupf vor, den ich längs viertel und jeweile eines der Viertel links und rechts an eine dreieckige Stahlplatte schweisse. So kann ich dann ein Va-Blech darauf festspannen und die Seiten um die Radien umlegen.
Bin gespannt, ob das funzt.
Wenn sich hier niemand erbarmt mal die Maße von seinem Schwalbenschwanz abzugreifen und zu posten , dann muss ich mir selbst welche ausdenken.

LG Marc

Offline Oily

  • > 250 Beiträge
  • ****
  • Beiträge: 358
    •  
Re: Schalldämpfer B45a
« Antwort #5 am: 01.10.2023, 11:40:05 »
Moin

Ich hab mal die Maße vom fielenbachschen Schwalbenschwanz auf dem Bildschirm abgegriffen und ins Verhältnis zu meinem 54mm VA-Rohr gesetzt. Dabei bin ich auf eine Länge von 250mm und eine Breite der Mündung von 140mm gekommen.
Wenn ich die Kreisfläche des Rohrs durch die Länge der Mündung teile, so komme ich auf ca. 16mm Breite an der Mündung.
So wäre dann auch ein sauberer Abzug der Abgase ohne Rückstau gewährleistet.
So wird das jetzt gebaut.
Es wird ja auch keiner von den Rivetcountern auf die Leiter steigen und die Tröte nachmessen.
Bildchen folgen.

LG Marc

Offline Oily

  • > 250 Beiträge
  • ****
  • Beiträge: 358
    •  
Re: Schalldämpfer B45a
« Antwort #6 am: 14.10.2023, 10:07:11 »
Moin

Mal ein kleiner Bericht über den Fortschritt in Sachen Schalldämpfer.
Die Flansche wurden nach Vorgabe gefertigt und später noch leicht ausgedreht, sodass die Rohre saugend reinpassen.
Um die Flanschrohre  auch absolut maßhaltig am Topf anschweissen zu können wurde ein Winkel mit den Stichmaßen der Abgasauslässe gefertigt und die Flansche samt Rohren angeschraubt. Vorher wurden 4 Rohrstücke VA 42,4x2 geschnitten in die Flansche geschoben, sauber verschweisst und die Stirnflächen der Flansche geplant.
Der Topf selbst bestehend aus einem VA Rohr 154x2 wurde aufgespannt und dann mit einer Bohrkrone die 5 Bohrungen für Einlässe und Auslass gebohrt.
Das Abgasrohr Va 54x2 wurde mit dem Flansch verschweisst und dann die Stirnseite geplant. So auch der Stutzen, welcher oben aus dem Topf ragt. Diese beiden Flansche werden nachher mit einer Klingeritdichtung abgedichtet.
Der Stutzen ragte orginal etwa 10cm in den Topf hinein, wurde nun allerdings bis auf den Grund verlängert, um ihn dort anzuschweissen, was dem Gebilde etwas mehr Stabilität verleiht. Mitterdrin wurde ein Fenster angebracht, wo dann die Abgase durchströmen können.
Die beiden Deckel, welche orginal aus Pressblech bestehen wurden aus Ronden gedreht und der Kragen des vorderen Deckels wurde wie beim Orginal stirnseitig mit dem Mantelrohr verschweisst. Der hintere schraubbare Deckel hat eine 3mm breite Nut, wo noch eine Dichtschnur eingelegt wird.
Hier hat mich ein guter Freund unterstützt, der sowohl am Schweißtisch wie auch an der Drehbank immer 100% gibt und leidenschaftlich dabei ist. Daher kann sich das Ergebnis wirklich sehen lassen.

Jetzt kommten erstmal Anprobe und Soundcheck, danach widmen wir uns dem Schwalbenschwanz.

LG Marc

Offline Luci

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 2600
    •  
Re: Schalldämpfer B45a
« Antwort #7 am: 14.10.2023, 21:48:29 »
Das kann sich doch sehen lassen!
Wohl dem, der solche Freunde hat!  ;)
Gruß Alex.
Alex fährt MAN 2P1
               MAN 4R2
               Güldner ADN 8H
               Güldner 517G

Offline Oily

  • > 250 Beiträge
  • ****
  • Beiträge: 358
    •  
Re: Schalldämpfer B45a
« Antwort #8 am: 16.10.2023, 12:07:29 »
Moin

Montage ist erfolgt und Soundcheck bestanden.
Schöner unaufdringlicher Klang, der mich irgendwie an einen Vierzylinder IHC erinnert.
Ich hoffe, das ändert sich mit dem Schwalbenschwanz noch etwas.
Nicht dass ich noch mit der roten Pest aus Neuss verwechselt werde.  ;D
Nun kann ich endlich die fiese Aussparung in der Motorhaube beseitigen.
Das Erste was ich nach der Montage des Schwalbenschwanzes tun werde ist das Ding schwarz zu lackieren.
So schick der Pott auch momentan aussehen mag, VA am Oldtimer-Schlepper ist superpfui.
Als Nächstes muss ich mal schauen, wo ich unten eine Abstrebung befestigen kann.
Eventuell gehe ich an die Bohrung im Block wo auch der Halter vom Luftkessel befestigt ist.
Ohne Strebe das ist mir zu heiß bei der Ausladung nach oben.

LG Marc
« Letzte Änderung: 16.10.2023, 14:14:40 von Oily »

Offline G. Rasch

  • > 50 Beiträge
  • **
  • Beiträge: 61
    •  
Re: Schalldämpfer B45a
« Antwort #9 am: 16.10.2023, 17:46:21 »
Schöne Arbeit, gefällt mir gut! ;D

Offline SUN

  • > 250 Beiträge
  • ****
  • Beiträge: 357
    •  
Re: Schalldämpfer B45a
« Antwort #10 am: 17.10.2023, 06:16:57 »
Moin Marc,

wenn du es weitergehend Original machen möchtest, müsstest du für den losen Deckel eine SW 17 Befestigungsmutter aus Messing anbringen. Diese ist auch etwas breiter als normale Muttern. Zudem ist am vorderen Ende am Gewinde noch ein kleines Loche für einen 3mm Splint zur Muttersicherung vorhanden.

Gruß
Stefan

Offline Oily

  • > 250 Beiträge
  • ****
  • Beiträge: 358
    •  
Re: Schalldämpfer B45a
« Antwort #11 am: 17.10.2023, 08:36:09 »
Moin

Danke für den Hinweis. Momentan habe ich da eine verzinkte Mutter drauf, da ich Bedenken hatte, dass eine VA-Mutter fressen könnte.
Wir reden aber nur über eine Langmutter aus Messing mit Splint und nicht über eine Kronenmutter, nicht wahr?
Da kommt dann gleich noch ein Fiberring mit dazwischen. Dort kam nämlich gleich bei der Probefahrt Schmauch raus.

LG Marc

Offline SUN

  • > 250 Beiträge
  • ****
  • Beiträge: 357
    •  
Re: Schalldämpfer B45a
« Antwort #12 am: 17.10.2023, 09:52:02 »
Hallo Marc,

ja es ist nur eine normale Messingmutter in längerer Ausführung, aber mit SW17. Definitiv keine Kronenmutter.
Als Unterlagscheibe habe ich hier auch eine aus Messing genommen. Das ist bisher Dicht.

Ich weiß nicht ob ich davon noch was bei mir habe. Schaue da später mal nach


Gruß
Stefan

Offline elmi

  • > 100 Beiträge
  • ***
  • Beiträge: 156
    •  
Re: Schalldämpfer B45a
« Antwort #13 am: 17.10.2023, 13:10:40 »
Hallo Marc,

eine super Arbeit!...ordentlicher Maschinenbau,........besser geht nicht!.....gleich ne Serie auflegen, die notwendigen 
Hilfsmittel sind ja vorhanden!

Grüße
Elmar


Offline Oily

  • > 250 Beiträge
  • ****
  • Beiträge: 358
    •  
Re: Schalldämpfer B45a
« Antwort #14 am: 17.10.2023, 15:56:08 »
Hallo

Ich geb die Lobhuddelei dann mal weiter an meinen Schlosser.
Der hat aber garkein Interesse sowas in Serie zu fertigen. Der macht sowas nur für sich oder eben für einen guten Freund.

Aber ich habe noch zwei Sätze VA-Flansche hier liegen. Die für die Auslässe haben ein Stichmaß von 68mm und die für das Auspuffrohr eine 54mm Bohrung.
Wenn sich jemand an einem Edelstahlauspuff versuchen möchte... 

Ich hab jetzt Messing Langmuttern M10 bei Delegro gefunden. Die sind für die Auspufftüte am Lanz D1606 und etwas kürzer als die nach DIN934.
Dann werd ich mir Ende des Monats welche auf der Bulldogmesse in Alsfeld beschaffen.

https://lanzshop.delegro.nl/Lanz-D1606-D1706-D2206/Gruppe-8--Auspuffleitung---Schalldaempfer-558/product-9-11-12-18-23-3259-3260-3266-3267-3272-3274-3520-3524-3536-5332-6155.html?language=de

LG Marc

Offline SUN

  • > 250 Beiträge
  • ****
  • Beiträge: 357
    •  
Re: Schalldämpfer B45a
« Antwort #15 am: 17.10.2023, 21:17:51 »
Hallo Marc,

also ich hab keine mehr. Gemessen hab ich wie schon gesagt SW17 mit einer Länge von 11mm.

Gruß
Stefan

Offline Oily

  • > 250 Beiträge
  • ****
  • Beiträge: 358
    •  
Re: Schalldämpfer B45a
« Antwort #16 am: 18.10.2023, 21:25:47 »
Nabend

Das ist ja nicht schlimm, wie schon geschrieben fahr ich eh nach Alsfeld und da liegen die Muttern zu Hauf rum.
Da bekomm ich die glücklicherweise auch einzeln ohne gleich ein 100er VE kaufen zu müssen.
Aber Danke für Deine Mühe nach den Muttern zu suchen.

LG Narc

Offline SUN

  • > 250 Beiträge
  • ****
  • Beiträge: 357
    •  
Re: Schalldämpfer B45a
« Antwort #17 am: 19.10.2023, 07:54:53 »
Hi Marc,

vielleicht holst du direkt ein paar mehr. Mit diesen Messingmutter ist auch der Schalldämpfer am ZK befestigt.
Zumindest war das bei mir so.

Gruß
Stefan

Offline Oily

  • > 250 Beiträge
  • ****
  • Beiträge: 358
    •  
Re: Schalldämpfer B45a
« Antwort #18 am: 19.10.2023, 08:44:23 »
Moin

Ja, die Mutter am Topf und die 8 Muttern am Zylinderkopf sind lt. Ersatzteilliste D9614 gleich und laufen unter der Nr. M2022.
Momentan fahre ich M10 Sperrzahnmuttern, da sie nur eine SW 15 haben und ich dort noch eine Nuss draufbekomme. Da das VA-Rohr etwas dicker ist, wirds da eng.
Mal schauen ob  da auch noch eine SW 17 Gelenknuss passt.

LG Marc
« Letzte Änderung: 19.10.2023, 09:11:49 von Oily »

Offline Oily

  • > 250 Beiträge
  • ****
  • Beiträge: 358
    •  
Re: Schalldämpfer B45a
« Antwort #19 am: 20.10.2023, 09:32:42 »
Moin

Der Schwalbenschwanz, der offiziell in der Ersatzteilliste D9614 tatsächlich als Düse bezeichnet ist, ist fertig.
Fertigungstechnisch ist es allerdings etwas anders gelaufen als geplant. Um das störrige VA umzuformen hätte man ein Gesenk anfertigen müssen. Nun wurde 1,5mm Blech über einen Kegel gebogen und die losen Enden im Schraubstock zusammengezogen. Dann wurde das überstehende Material abgetrennt, sodass zwei konische Halbschalen übrig blieben.
Diese wurden dann seitlich links und rechts  an zwei dreieckige Bleche geschweisst und anschliessend die Nähte verschliffen.
Eventuell kommen nun hinten und vorne noch zwei senkrechte Ziernähte gelegt, um sich an die Orginaloptik anzulehnen.
Die Düse wurde unten etwas kleiner im Durchmesser gefertigt, um sie unten zu planen bis sie dem Durchmesser des Abgasrohres entspricht.

LG Marc