Autor: Noah Lippmann Thema: MAN 2L4 wird zu heiß  (Gelesen 2946 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Noah Lippmann

  • > 10 Beiträge
  • *
  • Beiträge: 40
    •  
MAN 2L4 wird zu heiß
« am: 04.04.2022, 18:50:20 »
Hallo wir sind gerade an einem 2L4 dran den Motor zu Reparieren wieder einmal. Beim ersten mal wurde die Kopfdichtung erneuert und die Wasserpumpe instand gesetzt außerdem haben wir die Kolben aufarbeiten lassen da mehrere Kolbenringnuten Ausgeschlagen waren Kopf wurde geplant und Ventile eingeschliffen. Jetzt zum Problem, der Motor wird nach ca. 15min lauf so heiß das das Kühlwasser anfängt zu kochen und aufzusprudeln. Darauf hin haben wir nochmal manche Sachen überprüft Spaltmaß beträgt 1,3 und die Kühlwasserrohre diese haben wir auch noch erneuert. Kann sich jemand dieses Problem erklären oder hätte eine Lösung wir wissen so langsam nicht mehr weiter.
Danke schonmal im voraus
Gruß N. Lippmann     

Offline Bastian

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 1532
    •  
Re: MAN 2L4 wird zu heiß
« Antwort #1 am: 04.04.2022, 18:57:46 »
Kühler   verstopft ,  Abhilfe : spülen mit Soda oder Zitronsäure
groeten/grüsse  bas mulder  ,  as330a  as440a 2L2 B45a 4R2 , info(a)tractomania.eu .

Offline Noah Lippmann

  • > 10 Beiträge
  • *
  • Beiträge: 40
    •  
Re: MAN 2L4 wird zu heiß
« Antwort #2 am: 04.04.2022, 19:03:03 »
Kühler haben wir komplett gereinigt
Gruß N.Lippmann

Offline Noah Lippmann

  • > 10 Beiträge
  • *
  • Beiträge: 40
    •  
Re: MAN 2L4 wird zu heiß
« Antwort #3 am: 04.04.2022, 19:06:12 »
Wir haben auch im Block die ganzen Räume umden Wasser läuft gereinigt jeden Dreck und Schlamm raus gemacht
Gruß N.Lippmann

Offline MAN-Ewald

  • > 100 Beiträge
  • ***
  • Beiträge: 100
    •  
Re: MAN 2L4 wird zu heiß
« Antwort #4 am: 04.04.2022, 19:20:22 »
Was ist mit dem Thermostat, öffnet und schließt noch richtig.

Offline Noah Lippmann

  • > 10 Beiträge
  • *
  • Beiträge: 40
    •  
Re: MAN 2L4 wird zu heiß
« Antwort #5 am: 04.04.2022, 21:52:01 »
Ja Thermostat funktioniert richtig Funktion haben wir geprüft

Offline Bastian

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 1532
    •  
Re: MAN 2L4 wird zu heiß
« Antwort #6 am: 04.04.2022, 21:52:50 »
Dann wird sich wahrscheinlich  Luft vor dem Thermostat befinden wodurch er nicht richtig  funktioniert  , es ist ein Schlauchthermostat    wobei der Pfeil auf dem Messing Gehäuse   sich am Nordpol befindet und nach vorne weist andersgesagr im Fahrtrichtung  ,  innen im Gehäuse  ist ein kleiner Loch zum  entlüften.
Sorry   wurde gleichzeitig geschrieben , weiterhin handelt es sich hier um den 9422m Motor  , da kenne ich mir nicht so mit aus  , dachte bisher das es um den 9532 m Motor  ging.
groeten/grüsse  bas mulder  ,  as330a  as440a 2L2 B45a 4R2 , info(a)tractomania.eu .

Offline Noah Lippmann

  • > 10 Beiträge
  • *
  • Beiträge: 40
    •  
Re: MAN 2L4 wird zu heiß
« Antwort #7 am: 04.04.2022, 21:58:00 »
Ok Thermostat haben wir als Bauteil auch ausgeschlossen weil das Wasser kann den Motor einfach nicht Kühlen es wird schlagartig warm irgendwas am Motor ist nicht in Ordnung weil er zu schnell warm wird
Gruß n.Lippmann

Offline SUN

  • > 250 Beiträge
  • ****
  • Beiträge: 345
    •  
Re: MAN 2L4 wird zu heiß
« Antwort #8 am: 05.04.2022, 06:37:27 »
Guten Morgen Noah,

ich kenne den Motortyp und seine speziellen Eigenheiten nicht.

Habt ihr den Motorlauf mal ganz ohne Thermostat probiert, damit ihr am offenen Kühlerdeckel sehen/hören könnt, dass die Wasserpumpe auch wirklich läuft und korrekt fördert. Ggf. ist das Thermostat nicht richtig eingebaut (Verspannung) bzw. Funktion ist doch nicht so ganz ok und es wird nur im kleinen Kreis das Wasser gefördert, damit würde sich das Wasser sehr schnell erhitzen.

Andere Sache wäre ggf. eine falsche Verbrennung, sodass der Motor zu heiß wird.

Gruß
Stefan

Offline Noah Lippmann

  • > 10 Beiträge
  • *
  • Beiträge: 40
    •  
Re: MAN 2L4 wird zu heiß
« Antwort #9 am: 05.04.2022, 17:53:45 »
Hallo haben wir schon ausprobiert die Funktionen sind alle gegeben Gruß N.Lippmann
Was würde bei einer falschen Verbrennung daraufhindeuten
Motor Lauf ist sehr gut nur ihm fehlt die Leistung Motortyp ist D9422

Offline ali

  • > 250 Beiträge
  • ****
  • Beiträge: 498
    • MAN-nord
    •  
Re: MAN 2L4 wird zu heiß
« Antwort #10 am: 05.04.2022, 18:29:21 »
Hallo,
wenn der Motor heiss wird, muss ja auch das Kühlwasser heiss werden. Habt ihr die Schläuche angefasst, die vom Block zum Kühler führen?
Ist der Schlauch bis zum Thermostat heiss und danach zum Kühler kalt, öffnet das Thermostat nicht.
Ist der Schlauch bis zum Kühler heiss, ist Thermostat o.k.
Nimmt die Wärme des Kühlers von oben nach unten ab oder ist nur der obere Wasserkasten heiss (warm) dann existiert kein Wasserkreislauf
Wie Bastian schon schrieb: Lage der Entlüftungsbohrung im Thermostat kontrollieren, hat die sich zugesetzt?
Ist die Dichtung zwischen Wasserpumpe und Block korrekt eingebaut?

Gruß
ali


Ich schreib ali, weil Ernst-Heinrich zu lang ist.

Offline Noah Lippmann

  • > 10 Beiträge
  • *
  • Beiträge: 40
    •  
Re: MAN 2L4 wird zu heiß
« Antwort #11 am: 05.04.2022, 18:48:38 »
Hallo das gesamt Kühlsystem ist über 100grad warm geworden. Die Bohrung im Thermostat ist auch frei es muss irgend ein anderes proplem sein weil als der Motor die Temperatur hatte ging dieser an einen Kolbenklemmer zu kriegen und war nur noch schwer zu drehen Dichtung an der Wasserpumpe haben wir korrekt eingebaut

Offline Luci

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 2594
    •  
Re: MAN 2L4 wird zu heiß
« Antwort #12 am: 05.04.2022, 20:42:54 »
Bin jetzt nicht der Motorfachmann, aber hatte hier auch nicht schon mal jemand das Problem das die neuen Kolben zu "groß" waren und sich dann bei Wärme ausdehnten und der Motor klemmte?!
Nach dem Abkühlen lief der Motor wieder an. ::)
Gruß Alex.
Alex fährt MAN 2P1
               MAN 4R2
               Güldner ADN 8H
               Güldner 517G

Offline FrontMAN

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 541
    •  
Re: MAN 2L4 wird zu heiß
« Antwort #13 am: 05.04.2022, 20:46:08 »
Hallo Noah,
also wenn das Kühlsystem in Ordnung ist und der Kreislauf mit all seinen Bauteilen funktioniert, dann kann es nur an dem Motor liegen. Du schreibst, ihr habt die Kolben aufarbeiten lassen. Sind es noch die originalen Kolben, oder Nachbau. Sicherlich wurden auch neue Kolbenringe eingebaut. Stimmt das Stoßspiel von den Ringen, ist es zu wenig, dann kann es zu Klemmer kommen. Ist etwas an den Pumpen verändert worden, wie Fördermenge, oder wurden andere Düsen eingebaut. Der Motor hat viel Hubraum, da ist ordentlich Kraft vorhanden bei optimaler Verbrennung. Dementsprechend auch genug Wärmeentwicklung. In meinem 2N1 ist der gleiche Motor. Bei schwerer Arbeit im Vollastbereich, hat der Motor auch schon mal zu Überhitzung geneigt. Habe aber auch nur einen 2-flügeligen Lüfter verbaut.
Gruß Armin
Grüße aus dem Eichsfeld

2N1  1992
4R3  2011
2P1  2015
4R3  2018
2F1  2020

Offline Bastian

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 1532
    •  
Re: MAN 2L4 wird zu heiß
« Antwort #14 am: 05.04.2022, 20:58:34 »
Du schreibst    nach 15 Minuten Lauf wird der Motor heiß  ,   wird er nun heiß im Leerlauf /Standgas oder wenn man Vollgas auf die Straße fährt?  Im ersten Fall  wurde ich das Problem doch im Kühlwasserkreislauf  suchen  , im 2en Fall  könnte es am Motor liegen  , ich würde dann  das Problem im Krafftstoffkreislauf suchen  ,zB   Pumpe  zu früh oder zu spät eingestellt   , der Motor muss in diesem Fall schwarz rauchen  ,  falsche Düseneinsätze eingebaut  ,   sind Kolben  richtig eingebaut also mit Brenraumöffnung am Düsenseite?
« Letzte Änderung: 06.04.2022, 16:03:16 von Bastian »
groeten/grüsse  bas mulder  ,  as330a  as440a 2L2 B45a 4R2 , info(a)tractomania.eu .

Offline Noah Lippmann

  • > 10 Beiträge
  • *
  • Beiträge: 40
    •  
Re: MAN 2L4 wird zu heiß
« Antwort #15 am: 05.04.2022, 21:52:19 »
Hallo ist eher des 2te Problem bei höherer Drehzahl Kolben sind richtig drin, vor der Reperatur ist er einigermaßen gut gelaufen kann das trotzdem sein das sich der Förderbeginn verstellt hat? Schwarz rauchen tut er eher weniger nur beim starten ziemlich aber er läuft auch bei der ersten Umdrehung an nach der Reperatur
Gruß N.Lippmann

Offline Bastian

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 1532
    •  
Re: MAN 2L4 wird zu heiß
« Antwort #16 am: 05.04.2022, 23:14:23 »
Um sicher zu gehen  würde ich das ein und andere erst vermessen  ,  Pumpe überprüfen ob der am richtigen Zeitpunkt einspritzt , Düsen abspritzdruck vermessen ,  Kompression vermessen   usw    irgendwo muss mann dan der Fehler auftauchen.Jedoch Wenn dann nur dei Kolben ausgetauscht sind  und die Zylinderkopf  revidiert wurde kann sich den Einspritzpunkt der Pumpe nicht geändert haben oder musste vor der Reparatur   schon  versetzt haben .
« Letzte Änderung: 06.04.2022, 15:58:54 von Bastian »
groeten/grüsse  bas mulder  ,  as330a  as440a 2L2 B45a 4R2 , info(a)tractomania.eu .

Offline ali

  • > 250 Beiträge
  • ****
  • Beiträge: 498
    • MAN-nord
    •  
Re: MAN 2L4 wird zu heiß
« Antwort #17 am: 06.04.2022, 09:00:07 »
Hallo 
die Kühlung ist doch so ausgelegt  , daß sie auch bei Vollast und 30 Grad im Schatten funktioniert.
Ich tippe auf den mangelnden Wasserdurchsatz. Schlechte Verbrennung bei Standgas und erhöhter Drehzahl ohne Last muss die Kühlung bewältigen. Ist der Kühler von innen gereigt? (Wurde nich nicht beantwortet.)
Motor ohne Thermostat laufen gelassen?
Wasserpumpe überprüfen, ob sich das Schaufelrad nich von der Welle gelöst hat
Gruß
Ali
Ich schreib ali, weil Ernst-Heinrich zu lang ist.

Offline Noah Lippmann

  • > 10 Beiträge
  • *
  • Beiträge: 40
    •  
Re: MAN 2L4 wird zu heiß
« Antwort #18 am: 06.04.2022, 12:36:10 »
Hallo Kühler ist komplett gereinigt worden. Den Motor haben wir auch ohne Thermostat laufen gelassen die Kühlung funktioniert richtig so wie es seien soll es muss eventuell irgend ein Problem mit der Verbrennung sein
Gruß N.Lippmann

Offline SUN

  • > 250 Beiträge
  • ****
  • Beiträge: 345
    •  
Re: MAN 2L4 wird zu heiß
« Antwort #19 am: 06.04.2022, 14:45:26 »
Hallo Noah,

ich bin da auch eher bei Ali, auch wenn du schreibst es wurde alles gereinigt.
Ein paar Info´s fehlen in deinen Antworten.

Wie Ali schon gefragt hat, wie ist die Wärmeausbreitung im Kühler.
Das ist ähnlich meiner Frage bzgl. richtigem Wasserumlauf.

Welche Schläuche zwischen Motor/Kühler sind wo kalt/warm/heiß. Mach eine Skizze mit Bemerkungen, wenn möglich mit Temperaturangaben falls entsprechende Messmittel zur Verfügung stehen, ansonsten halt nur die genannten Begriffe und stelle es als Bild hier ein. Das hilft zu Eigenkontrolle und dient auch dazu, dass wir alle vom gleichen sprechen/denken.

Wenn der Kühler nicht richtig durchflossen wird, weil irgendwo eine größere Blockade innen durch Schmutz ist, dann ist es auch nicht mit einer normalen Reinigung getan. Da müsste dann schon Chemie und Zeit dran. Wenn die Wasserpumpe nicht richtig fördert (Keilriemen nicht richtig gespannt oder Schaufelrad lose) ist der Volumenstrom zu gering. Alles Punkte die zur Überhitzung führen und wohlbedacht kontrolliert werden sollten!

Ein Hinweis, wenn oben in den Kühler 100°C rein gehen und unten als Beispiel nur 60°C raus kommen zeugt das nicht von einer sehr guten Kühlung. Das zeigt eher, dass der Durchfluss zu gering ist und daher das Wasser mehr Zeit im Kühler verbringt und nur deshalb unten so kalt wieder raus kommt. Normales DeltaT ist vielleicht höchsten bis 10-15°C, eher weniger.

Was habt ihr eigentlich drin, nur Wasser oder Frostschutzgemisch? Wie hoch ist die Konzentration? Zu viel Frostschutzmittel führt wärme schlecht ab.

Ich meine gelesen zu haben, dass um die Laufbuchsen alles sauber gemacht wurde, wie sieht es aber mit dem restlichen Kühlwasserkreislauf/Wasserführungsrohre im Block und auch im Zylinderkopf aus? Wie sehen die Laufbuchsen im Kühlungsbereich außen rum aus?

Ist der/die Lüfterflügel richtig rum montiert?



Nun zum Thema Verbrennung. Das kann auch dazu führen, dass der Motor heiß wird:
Wenn ein Motor zu mager läuft, macht sich häufig als Leistungsverlust bemerkbar, der Motor läuft nicht rund wegen Zündaussetzer, auch Nageln müsste zu vernehmen sein, etc. Wäre ein Thema mit zu frühem Einspritzzeitpunkt = Abgasrauch wenig

Ventilspiel nicht korrekt. Das Ventil öffnet zu wenig, dass Abgas kann nicht schnell genau raus und erzeugt Gegendruck = Abgasrauch wenig

Abgassystem/Zylinderkopfauslass wegen Verkokung zu, dass Abgas kann nicht richtig entweichen und erzeugt Gegendruck = Abgasrauch wenig

Bzgl. Leistungsverlust wäre aber auch ein verstopfter Luftfilter bzw. Ölbadlufi zu voll möglich. Das würde aber dann viel Rauch erzeugen.


Hoffe mal, dass ich hier jetzt nichts falsch geschrieben habe. Ansonsten berichtigen :-)


Gruß
Stefan